Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1315 Februar 25

Schlichtung der Streitigkeiten zwischen Graf Engelbert I. und den Johannitern zu Nidda

Regest-Nr. 448

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Darmstadt, A 3 Nidda (Johanniter), Nr. 196/1.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Die ursprünglich anhängenden Siegel bis auf Reste von 1, 2, 3 und 6 ab.
Drucke: Baur, Hess. Urk. 1, S. 332, Nr. 479.
Regesten: Schilp, UB Friedberg 2, S. 72f., Nr. 190.
Regest
Philipp von Falkenstein (Valkensten) d. Ä., Herr zu Münzenberg (Minzinberg), und die Burgmannen, Schöffen und der Rat von Friedberg (Vrideberg) schlichten den Streit zwischen Graf Engelbert [I.] von Ziegenhain und den Johannitern zu Nidda: Engelbert verzichtet auf Entschädigung für den ihm und seinen Hintersassen (arminludin) zu Reinhausen (Renhusin), Widdersheim (Wedershem), Salzhausen (Salzhusin) und in seinen Gerichten entstandenen Schaden; er soll die Johanniter, die Burgmannen und die Stadt zu Friedberg nicht wegen des Brandes und dem entstandenen Schaden anklagen (redelos, clagelos machen). Er gewährt seinen Hintersassen und den Angehörigen seiner Gerichte, sofern sie geschädigt wurden, zehn Jahre Bedefreiheit, seien es Notbeden oder gräfliche Dienste, Mai- oder Herbstbede. Zudem erkennt er die Rechte der Johanniter zu Reinhausen an, nämlich jährlich 6 Fuder Holz, 2 Fuder Zweige (girten) und die Mästung von 8 Schweinen, ebenso die neue und die alte Mühle zu Kohden (Kodin) mit allen Rechten [...]. Verlandsiedeln die Johanniter Eigengut, soll Engelbert hiervon keine Bede erheben; nach Gewohnheit sollen die Landsiedel jedoch gräfliche Wasser- und Weidedienste leisten. Beide Parteien sollen einen ,Ratmann' benennen, Schiedsmann soll Philipp von Falkenstein d. Ä. sein, um zukünftige Auseinandersetzungen zu schlichten. [...] Widersetzt sich eine Partei der Entscheidung des Schiedsmannes, hat sie zwei Edelknechte mit Pferden für einen Monat nach Friedberg zum Einlager zu entsenden [...]. Engelbert verzichtet auf alle Ansprüche gegen die Johanniter und zahlt ihnen 100 Mark Pfennige. Zeugen: Edelherr Philipp von Falkenstein d. Ä., Kraft von Bellersheim d. Ä., Johann von Bellersheim, Konrad von Büches, Erwin Löw (Lewe), Gilbrecht Wais (Wese) sowie Schultheiß und Schöffen von Friedberg. Siegler: Graf Engelbert von Ziegenhain, seine Ehefrau Heilwig, Graf Johann [I.]von Ziegenhain, Philipp von Falkenstein d. Ä., die Burgmannen sowie die Stadt Friedberg. gebin, da man zalte nach gots geburte 1315 an dem dinstage vor mittefastin.
Nachweise

Aussteller

Falkenstein, Philipp von · Friedberg, Burgmannen · Friedberg, Schöffen · Friedberg, Rat

Empfänger

Ziegenhain, Grafen, Engelbert I. · Nidda, Johanniterkommende

Siegler

Ziegenhain, Grafen, Engelbert I. · Ziegenhain, Grafen, Johann I. · Ziegenhain, Grafen, Heilwig · Falkenstein, Philipp d. Ä von. · Friedberg, Stadt

Zeugen

Bellersheim, Kraft von, d. Ä. · Bellersheim, Johann von · Büches, Konrad von · Löw, Erwin · Wais, Gilbrecht

Weitere Personen

Isenburg, Heilwig von

Weitere Orte

Friedberg · Friedberg, Schöffen · Friedberg, Schultheißen · Friedberg, Burgmannen · Friedberg, Rat · Falkenstein, Herren · Münzenberg, Herren · Nidda, Johanniterkommende · Nidda, Johanniter · Reinhausen · Widdersheim · Salzhausen · Kohde, Mühle

Sachbegriffe

Streitschlichtungen · Streitigkeiten, Schlichtung von · Fehden · Burgmannen · Schöffen · Räte · Johanniter · Johanniterkommenden · Verzichtleistungen · Entschädigungen · Hintersassen · Schäden · Brände · Bedefreiheiten, Gewährung von · Notbeden · Dienste, gräfliche · Maibeden · Herbstbeden · Hohlmaße, Fuder · Holz · Schweinemast, jährliche · Mühlen · Verlandsiedlungen · Landsiedel · Eigengüter · Wasserdienste, gräfliche · Weidedienste, gräfliche · Schiedsleute · Schiedsrichter · Schiedssprüche · Ratmänner · Edelknechte · Pferde · Siegler · Gräfinnen

Textgrundlage

Regest

Schilp, UB Friedberg 2, S. 72f., Nr. 190.

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 448 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/448> (Stand: 11.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde