Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1236

Graf Gottfried III. und seine Frau Mechthild schenken ihren gesamten Besitz dem Kloster Haina

Regest-Nr. 209

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Transsumptenbuch von 1578, R 83, Nr. 401 C. Staatsarchiv Darmstadt, Wenck, Hs. 169, Bl. 2.
Drucke: Kuchenbecker, Analecta Hass. 11, S. 134f.
Regesten: Franz, Haina 1, S. 63, Nr. 94.
Regest
Graf Gottfried [III.] von Reichenbach und seine Ehefrau Mechthild, schenken dem Kloster Haina (Aulisburg) zu ihrem und ihrer Eltern Gedächtnis als Stifter ihr gesamtes Eigentum mit allen Rechten, und zwar alles, was sie zu ihren Lebzeiten besitzen und was von anderen rechtens an sie fällt oder fallen müsste. Siegler: die Aussteller. Acta sunt hec. a. gr. 1236. [Vgl. ID 221]

Weitere Informationen

Gräfin Mechthild von Reichenbach, geb. von Abenberg.

Nachweise

Aussteller

Reichenbach, Grafen, Gottfried III. · Reichenbach, Grafen, Mechthild

Empfänger

Haina, Kloster

Siegler

Reichenbach, Grafen, Gottfried III. · Reichenbach, Grafen, Mechthild

Weitere Orte

Haina, Kloster · Aulesburg

Sachbegriffe

Gräfinnen · Seelgerätstiftungen · Seelgeräte · Memoria · Grafen, Schenkungen der · Grafen, Seelgerätstiftungen der · Stiftungen · Klöster, Schenkungen an · Klöster, Seelgerätstiftungen an · Stifter · Eigenbesitz · Klosterbesitz · Rechte · Siegler

Textgrundlage

Regest

Franz, Haina 1, S. 63, Nr. 94.

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 209 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/209> (Stand: 30.11.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde