Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1300 November 10

Berufung der Schiedsleute im Streit zwischen Graf Engelbert I. und der Johanniterkommende Nidda

Regest-Nr. 1018

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Darmstadt, A 3 Nidda (Johanniter), Nr. 249/21.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Beide Siegel beschädigt anhängend.
Drucke: Baur, Hess. Urk. 1, S. 302f., Nr. 423.
Regest
Hermann von Mainz, Johanniterprior, bekundet seine Zustimmung, dass in den Streitigkeiten zwischen Graf Engelbert [I.] von Ziegenhain und der Johanniterkommende Nidda Wigand von Buches (Buoches) und Johann von Bellersheim zu Schiedsrichtern bestellt worden sind. Weiterhin sollen seitens der Johanniterkommende Johann von Bellersheim und Eberhard von Echzell für die Einhaltung des Schiedspruches bürgen. Sollten sich die Schiedsrichter uneinig sein, wird Philipp von Münzenberg als Schiedsrichter berufen. Zeugen: Walther von Lissberg (Lybisperg), Johannes von Linden, Wigand von Buches, Johannes von Bellersheim, u. a. m. Siegler: Graf Engelbert und Philipp von Münzenberg. Datum anno Domini m ccc in vigilia beati Martini.
Nachweise

Aussteller

Mainz, Hermann von, Johanniterprior

Siegler

Ziegenhain, Grafen, Engelbert I. · Münzenberg, Philipp von

Zeugen

Lissberg, Walther von · Linden, Johannes von · Buches, Wigand von · Bellersheim, Johannes von

Weitere Orte

Nidda, Johanniterkommende · Nidda

Sachbegriffe

Streitigkeiten · Johanntiter, Streitigkeiten mit · Schiedsrichter, Berufung von · Schiedsleute · Bürgen · Bürgschaften

Textgrundlage
Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 1018 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/1018> (Stand: 13.8.2010)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde