Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5614 Limburg (Lahn)
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Burg Blumenrod

180 m über NN
Gemarkung Limburg, Gemeinde Limburg a. d. Lahn, Landkreis Limburg-Weilburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Burg

Lagebezug:

Südlich des Hofes Blumenrod, im Süden der Stadt Limburg.

Lage und Verkehrslage:

Burggeschichte: Gründungszeit und Bauherr der Burg sind nicht bekannt. In einem Lehnbrief des Trierer Erzbischofs für die von Bubenheim werden Haus und Hof zu Blumenrod genannt, womit nach R. Knappe "ein festes Steinhaus" gemeint gewesen sein kann. Angeblich erwähnt ein Chronist die Burg zu Beginn des 15. Jahrhunderts. Von der Burg sollen 1843 noch Wälle und Gräben sichtbar gewesen sein. Die baulichen Reste wurden vermutlich in den 1930er Jahren zum Bau eines Militärflugplatzes oder erst 1973 beim Bau eines Wasserbehälters beseitigt (Knappe, Nachtrag S. 117 f.)

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3434042, 5581800
UTM: 32 U 433994 5580007
WGS84: 50.36842916° N, 8.071865911° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

53300904011

Nachweise

Literatur:

  • Knappe, Nachtrag S. 117 f.
  • Weitere Literatur:
  • D. Elsner, Jahrbuch Unsere Heimat, 1981.
  • Hellmuth Gensicke, Heimatadreßbuch Kreis Limburg 1961.
  • C.D. Vogel, Beschreibung des Herzogtums Nassau, 1843, S. 786 (Linther).
Zitierweise
„Burg Blumenrod, Landkreis Limburg-Weilburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/582> (Stand: 18.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde