Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5414 Mengerskirchen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Weitere Informationen

Elbgrund

Ortsteil · 222 m über NN
Gemeinde Elbtal, Landkreis Limburg-Weilburg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

Elbgrund liegt 15 km nordwestlich von Limburg.

Lage und Verkehrslage:

Elbgrund liegt 7 km nordöstlich von Hadamar direkt an der B 54.

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Burgen und Befestigungen:

  • Burgruine nördlich der Landstraße. Westlich der Siedlung Waldmannshausen Schloßanlage.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3433275, 5597957
WGS84: 50.51357218° N, 8.05822084° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

533005020

Flächennutzungsstatistik:

  • 1961 (Hektar): 475, davon 51 Wald (= 10.74 %)

Einwohnerstatistik:

  • 1961: 533, davon 47 evangelisch (= 8.82 %), 484 katholisch (= 90.81 %)
  • 1987: 701
  • 1991: 750

Diagramme:

Elbgrund: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1937: Freistaat Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Wiesbaden, Landkreis Limburg
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Landkreis
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Landkreis Limburg
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Landkreis Limburg-Weilburg

Altkreis:

Limburg

Gericht:

  • 1937: Amstgericht Hadamar

Gemeindeentwicklung:

Am 01.10.1937 werden Mühlbach und Waldmannshausen zu Elbgrund zusammengeschlossen (Amtsbl. des Regierung zu Wiesbaden Stück 26 vom 26.06.1937).

Zum 1.7.1974 als Ortsteil der neu gebildeten Gemeinde Elbtal eingegliedert.

Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • 1960er: Bau der heutigen Kapelle.

Patrozinien:

  • Maria

Pfarrzugehörigkeit:

Am 01.10.1944 wurde die Pfarrei Dorchheim eingerichtet, welche die Orte Dorchheim, Elbgrund, Hangenmeilingen und Heuchelheim umfasste.

Kirchliche Mittelbehörden:

Seit 1937 zum Bistum Limburg gehörig

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Elbgrund, Landkreis Limburg-Weilburg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/8243> (Stand: 28.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde