Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4822 Gudensberg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Brunslar, Gemeinde

Gemeinde · 201 m über NN
Gemeinde Felsberg, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gemeinde

Lagebezug:

8,5 km nordwestlich von Melsungen

Lage und Verkehrslage:

Ehemals eigenständige (Groß-)Gemeinde aus zwei, dann drei Dörfern im Norden der heutigen (Groß-)Gemeinde Felsberg. Hier sind die drei Gemeindeteile mittig lokalisiert.

Ersterwähnung:

1971

Letzterwähnung:

1973

Historische Namensformen:

  • Brunslar (1971) [neuer Gemeindename]

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3531050, 5671261
UTM: 32 U 530964 5669432
WGS84: 51.17547803° N, 9.442942551° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63400301002

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Melsungen
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Schwalm-Eder-Kreis

Altkreis:

Melsungen

Gemeindeentwicklung:

Am 1.2.1971 bildeten die Gemeinden Altenbrunslar und Neuenbrunslar im Zuge der hessischen Gebietsreform durch Zusammenschluss die neue Gemeinde Brunslar. In diese wurde am 31.12.1971 die Gemeinde Wolfershausen aufgenommen. Am 1.1.1974 ging die (Groß-)Gemeinde Brunslar in der Stadtgemeinde Felsberg auf, in der die drei beteiligten Dörfer eigene Stadtteile bildeten.

Zitierweise
„Brunslar, Gemeinde, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/5015> (Stand: 4.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde