Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4823 Melsungen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Melsungen, Stadtgemeinde

Stadtgemeinde
Gemeinde Melsungen, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Lagebezug:

21 km südsüdöstlich von Kassel

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3538500, 5666075
UTM: 32 U 538411 5664248
WGS84: 51.12841244° N, 9.548915697° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

634014000

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Melsungen
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Schwalm-Eder-Kreis

Altkreis:

Melsungen

Gemeindeentwicklung:

Am 1.2.1971 erfolgte im Zuge der hessischen Gebietsreform die Eingliederung der Gemeinden Adelshausen, Günsterode, Kehrenbach und Kirchhof in die Stadt Melsungen, die dadurch zur größeren Stadtgemeinde wurde. Am 1.3.1971 wurde hierzu die Gemeinde Röhrenfurth als weiterer Stadtteil eingegliedert, am 31.12.1971 die Gemeinde Obermelsungen und schließlich am 1.1.1974 die Gemeinde Schwarzenberg. Sitz der Stadtverwaltung ist Melsungen.

Zitierweise
„Melsungen, Stadtgemeinde, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/15415> (Stand: 4.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde