Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4822 Gudensberg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 31. Felsberg

Amselhof

Hof · 190 m über NN
Gemarkung Wolfershausen, Gemeinde Felsberg, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Hof

Lagebezug:

10 km nordwestlich von Melsungen

Lage und Verkehrslage:

1 km nordwestlich von Wolfershausen

Ersterwähnung:

1539

Siedlungsentwicklung:

H. Reimer führte die Benennung Amsel auf eine mögliche Volksumdeutung der älteren Formen zurück (Historisches Ortslexikon Kurhessen, S. 16).

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3530350, 5672716
UTM: 32 U 530264 5670887
WGS84: 51.18859366° N, 9.433055848° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63400316001

Flächennutzungsstatistik:

  • 1539 wurden in der Gemarkung von Wolfershausen Äcker an der Amenschenborg genannt (Kasseler Salbuch).
  • 1579 wurde das Holz, die Ammelsche Burg, von Haldorf ausgenutzt (Breitenauer Salbuch).

Einwohnerstatistik:

  • 1895: 6 Bewohner
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1803-1806: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Felsberg
  • 1814-1821: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Felsberg
  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Niederhessen, Kreis Melsungen (zu Wolfershausen gehörig)

Altkreis:

Melsungen

Gericht:

  • Um 1900: Amtsgericht Felsberg
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Amselhof, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4865> (Stand: 17.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde