Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
6216 Gernsheim
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Lochheim

Wüstung · 86 m über NN
Gemarkung Biebesheim, Gemeinde Biebesheim am Rhein, Landkreis Groß-Gerau 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Kapelle; Siedlung; Wüstung

Lagebezug:

12,9 km südlich von Groß-Gerau

Lage und Verkehrslage:

Nordwestlich von Biebesheim in der Gemarkung "Kleines Lochheim" nahe am Rhein vermutet

Ersterwähnung:

770-771

Siedlungsentwicklung:

792: in superiori Locheim, setzt ein Nieder-Lochheim voraus

1210: locus, qui dicitur Locheim, qui totus redactus est in prarum

Vor 1252 verschwunden, weil im Verzeichnis der Wolfskehler comnia

Historische Namensformen:

  • uilla Locheim (770-771/85/88/90)
  • superiori Locheim, in (792)
  • Locheim (793/99)
  • villa Lohheim (815)
  • Locheim (1209)
  • Lochheim, locus, qui dictur (1210)
  • Lochem (2. Hälfte 14. Jahrhundert)
  • Lochen, off dene (1487)
  • Flochum, uff (1555)
  • Flochum, uf (1569)
  • Oberlochheim
  • Niederlochheim
  • Lochheim

Bezeichnung der Siedlung:

  • uilla Locheim (770-771/85/88/90)
  • villa Lohheim (815)
  • locus, qui dictur Locheim (1210)

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3460640, 5518594
UTM: 32 U 460581 5516826
WGS84: 49.802593° N, 8.452203145° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43300100002

Verfassung

Altkreis:

Groß-Gerau

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 770, 785, 788, 790, 792, 793 und 799 Schenkungen an das Kloster Lorsch
  • 815 Schenkung an das Kloster Hersfeld
  • 1190 bestätigt Bischof Lupold v. Worms dem Kloster Schönau den Besitz eines Teils des praedium Llocheim und überträgt ihm einen anderen Teil.
  • Um 1210 kauft Guntram von Hermann dimidium mansum in loco, qui dictur Locheim, qui totus redactus est in pratum.
  • 14. Jahrhundert 2. Hälfte Äcker des Hofes des Grafen von Katzenelnbogen zu Biebesheim im Felde zu Lochheim
  • 1441 gehören 11 Morgen uf Locheym zu dem Hofgut des Klosters Eberbach in Frenkenfeld.
Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • 1487: Kirche, Kirchoffelyn

Pfarrzugehörigkeit:

Stockstadt

Patronat:

von Bickenbach und von Erbach

Kirchliche Mittelbehörden:

St. Victor in Mainz; Bensheim

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Lochheim, Landkreis Groß-Gerau“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/13841> (Stand: 8.6.2015)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde