Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1378 Oktober 27

Kaiser Karl untersagt Landgraf Hermann, dem Grafen von Solms Hilfe zu leisten

Regest-Nr. 12043

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 88 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 13, Nr. 15 II.2⟩.
Stückbeschreibung: Membran und Schrift sehr schadhaft (lt. Findbuch).
Siegel: Das Siegel fehlt (lt. Findbuch).
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Band 1, S. 110.
Regest
Prag. - Befehl Kaiser Karls [IV.] an Landgraf Hermann [II.] von Hessen und die Stadt Wetzlar, den Grafen Johann von Solms nicht zu unterstützen. Der Graf von Solms habe sich mehrfach geweigert, die Stadt Wetzlar an den Pfalzgrafen Ruprecht bei Rhein zu überantworten, mit der Begründung, er sei Edelbürger dieser Stadt und habe dort Bürgerrecht. Landgraf Hermann müsse daher dem Grafen von Solms diese Bürgerrechte aberkennen und die Stadt Wetzlar dürfe als Reichsstadt nicht einen Fürsten oder jemand anderen bekriegen und auch dem Grafen von Solms keine Hilfe leisten.

Wortlaut der Datierung

Dat. Prage an S. Zimonis abend (lt. Findbuch).

Nachweise

Ausstellungsort

Prag

Aussteller

Karl IV., Kaiser

Empfänger

Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Wetzlar, Stadt

Siegler

Karl IV., Kaiser

Weitere Personen

Pfalz, Kurfürsten, Ruprecht I. · Solms-Burgsolms, Grafen, Johann III.

Weitere Orte

Wetzlar, Stadt · Pfalz, Kurfürsten

Sachbegriffe

Reichsstädte · Bürgerrechte · Fürsten · Kurfürsten · Bürgerrechte, Aberkennen von · Edelbürger · Grafen · Befehle, kaiserliche

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 12043 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/12043> (Stand: 20.9.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde