Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1378 März 12

Verpflichtung Landgraf Hermanns gegenüber Marburg wegen Münzprägung

Regest-Nr. 11764

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Depos. Stadtarchiv Marburg. Pergament, mit anhängendem Sekret des Landgrafen, geschrieben von Johann Hottermann; Rückaufschrift des 15. Jahrhunderts Sleyschatz, 16. Jh Schleischatz und muntz belangende 1378. landtgraff Herman.
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Depos. Stadtarchiv Marburg, Privilegienbuch Johann Schönbachs 1479.
Regesten: Küch, Rechtsgeschichte Marburg 1, S. 109 f. Nr. 45.
Regest
Landgraf Hermann II. verpflichtet sich (mit denselben Worten wie 1360 April 22 Landgraf Heinrich [Küch, Rechtsgeschichte Marburg 1] Nr. 19), die von der Stadt Marburg wegen des Schlagschatzes verschriebenen Briefe vorher abzulösen, ehe er daselbst eine neue Münze schlagen lasse.
Noch Christi geburte dryzenhundert unde in dem achteundesibenczgestin jare uff den frydag noch dem sundage Invocavit.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Hessen, Landgrafen, Heinrich II.

Weitere Orte

Marburg

Sachbegriffe

Urkunden · Privilegien, Ablösen von · Münzen, Schlagen von · Münzrechte · Schlagschätze

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Küch, Rechtsgeschichte Marburg 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 11764 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/11764> (Stand: 12.9.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde