Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Lipmann, Ludwig (1896) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 103 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein; Basalt

Platzierung:

stehend

Zustand:

verwittert

Beschreibung:

Sandstein mit eingetieftem Feld für Basaltplatte mit Schrift

Bemerkungen:

Der 17. Tebet 5656 war Freitag, der 3.1.1896.

Sonstiges:

Abkürzungen: הבח׳ = הבחור / בר = בן רב

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פנ

הבח׳ אליעזר בר אברהם

ליפמאנן

נפטר י֗ז֗ טבת ת֗ר֗נ֗ו֗ ל

ת֗נ֗צב֗ה֗

Hier ruht

der junge Mann Eliezer, Sohn des Abraham

Lipmann.

Er starb (am) 17. Tebet [5]656 n.d.k.Z. (= 3.1.1896)

Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

________________________________________

Ludwig Lipmann

aus Hofheim

geb. 5.März 1869

gest. 3.Janr.1896

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Lipmann, Ludwig

    Geburtstag

    5.3.1869

    Sterbetag

    3.1.1896

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    ledig

    Herkunftsort

    Offenbach am Main

    Wohnort

    Hofheim

    Beruf

    Kaufmann

    Weitere Angaben

    Sterberegister Hofheim 1896 Nr. 2: Ludwig Lipmann, 26 Jahre alt, geboren zu Offenbach, ledigen Standes, Sohn des Abraham Lipmann und seiner Ehefrau Friederike, geborene Schwarzschild. Die Geburt ist vermerkt im Geburtsregister der Stadt Offenbach 1869 Nr. 9 S.107. Der Vater Abraham Lipmann liegt in Grab Nr. 221, die Mutter Friederike in Grab Nr.160. Geschwister: Alice (Grab Nr. 249), Ludwig (geboren 5.3.1869, gestorben 3.1.1896, (Grab Nr.103), Hermann (geboren 26.11.1875, gestorben 1.6.1902, (Grab Nr. 132), Heinrich (verheiratet mit Clementine, geborene Heymann, gestorben am 20.12.1911, (Grab Nr.177) und Adele (geboren 7.10.1879, 1938 in die Landesheil- und Pflegeanstalt Eichberg für psychisch Kranke eingewiesen und am 5.2.1941 in Hadamar getötet).

Indizes

Personen:

Lipmann/Lippmann

Orte:

Hofheim · Offenbach am Main

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2017

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Lipmann, Ludwig (1896) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16609> (Stand: 13.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde