Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Otto Friedrich Wilhelm Zentgraf
(1811–1890)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1112157107

Zentgraf, Otto Friedrich Wilhelm [ID = 3750]

* 12.6.1811 Michelstadt, † 2.3.1890 Darmstadt, evangelisch
Dr. jur. – Jurist, Geheimer Rat, Gerichtspräsident, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1829 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Gießen
  • 1836 Assessor mit Stimme am Landgericht Höchst im Odenwald
  • 1842 Landrichter in Höchst im Odenwald
  • 1848 Kandidat für den Hessischen Landtag im Wahlbezirk König (zog die Kandidatur zugunsten von Peter Camesasca zurück)
  • 1849 Staatsanwalt beim Kriminalsenat des Hofgerichts Gießen
  • 1856-1862 im 15.-16. Landtag als Abgeordneter der Zweiten Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen in Darmstadt für den Wahlbezirk Starkenburg 7 Höchst
  • 1857 Hofgerichtsrat in Gießen
  • 1861 Oberappellations- und Kassationsgerichtsrat Darmstadt
  • 1863 Ergänzungsrichter am Oberkriegsgericht in Darmstadt
  • 1866-1873 im 19.-20. Landtag als Abgeordneter der Zweiten Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen in Darmstadt für den Wahlbezirk Starkenburg 7 Höchst
  • 1871 Direktor des Oberappellations- und Kassationsgerichts in Darmstadt
  • 1874 Geheimer Rat
  • 1876 Präsident des Oberappellations- und Kassationsgerichts in Darmstadt
  • 1876-1883 im 22.-24. Landtag als ernanntes Mitglied auf Lebenszeit Abgeordneter der Ersten Kammer der Landstände des Großherzogtum Hessen in Darmstadt, 27.10.1876 Ernennung, 28.11.1876 Eintritt, vor 11.12.1883 Verzicht
  • 1879 pensioniert
  • hessischer Mitarbeiter am Ersten Reichsstrafgesetzbuch des Deutschen Reiches

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 15. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Kons), 1856-1858
  • Hessen, Großherzogtum, 16. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Kons), 1859-1862
  • Hessen, Großherzogtum, 19. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Kons), 1866-1868
  • Hessen, Großherzogtum, 20. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Kons), 1868-1872
  • Hessen, Großherzogtum, 22. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1876-1878
  • Hessen, Großherzogtum, 23. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1878-1881
  • Hessen, Großherzogtum, 24. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1881-1883
Familie

Vater:

Zentgraf, Johann Christian, 1782-1850, Landrichter in Michelstadt, Konsistorialdirektor

Mutter:

Brand, Louise (Luisa) Friederike Christine, 1785-1826

Partner:

  • Machenhauer, Amalie, * Seckmauern 9.2.1819, † 29.1.1910, Heirat 11.8.1838, Tochter des Ernst Christian Machenhauer, 1783-1853, Pfarrer in Sandbach, Gfl. Erbach. HofPrediger, Pfarrer und Dekan in König, und der Julie Böhler (* 1799), einer Tochter des gräflich erbachischen Kammerrats und Amtmanns auf dem Breuberg Wilhelm Ernst Böhler und der Sophie Louise Lichtenberg

Verwandte:

Nachweise

Quellen:

  • HStA Darmstadt R 4 u. S 1.

Literatur:

Zitierweise
„Zentgraf, Otto Friedrich Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1112157107> (Stand: 18.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde