Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hans Karl Otto von der Malsburg
(1831–1908)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1190919532

Malsburg, Hans Karl Otto von der [ID = 14282]

* 5.6.1831 Escheberg, † 2.2.1908 Kassel
Dr. jur. – Rittergutsbesitzer, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Malsburg-Escheberg, Hans* Karl Otto von der
Wirken

Werdegang:

  • Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg
  • Promotion zum Dr. jur. in Heidelberg
  • Rittergutsbesitzer auf Escheberg, Oedinghausen und Ober- und Niederelsungen
  • 1863-1866 Mitglied der kurhessischen Ständeversammlung für die Ritterschaft
  • 1868, 1871, 1872 und 1874 Mitglied des Kurhessischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Kassel bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau als Vertreter des Fürsten Ferdinand Maximilian zu Isenburg-Wächtersbach, dort 1868 und 1872 Mitglied des Ständischen Verwaltungsausschusses, 1871 des Verfassungsausschusses, 1872 des Hauptausschusses, 1874 des Eingabenausschusses
  • 1874-1908 Vizemarschall der Althessischen Ritterschaft
  • Königlich Preußischer Kammerherr
  • 1875-1885 Mitglied des Kurhessischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Kassel bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau als Abgeordneter der Ritterschaft, dort 1875 (als Stellvertreter) und 1884 Mitglied des Ständischen Verwaltungsausschusses, 1877-1879, 1881-1882, 1884-1885 Mitglied des Hauptausschusses, 1877-1879, 1881-1882 und 1884-1885 des Eingabenausschusses, 1884-1885 des Legitimationsprüfungsausschusses
  • 1886-1904 Mitglied des Kurhessischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Kassel bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Kreis Wolfhagen, dort 1899-1901 Mitglied des Hauptausschusses, 1899-1904 des Eingabenausschusses, 1887 des Organisationsausschusses, 1892-1893 des Rechnungsprüfungsausschusses, 1901 des Landesausschusses
  • 1890-1899 Präsident des 16. - 24. Kommunallandtags
  • Vorsitzender des Gesamt-Synodalausschusses für den Regierungsbezirk Kassel und Mitglied im Vorstand des hessischen Diakonissenhauses
  • Nach Rücktritt von seinen ehrenamtlichen Funktionen Ernennung zum Wirklichen Geheimen Rat und Mitglied des preußischen Herrenhauses

Funktion:

  • Kurhessen, 21. Landtag, Mitglied, 1863-1866
  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1868
  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1871
  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1872
  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1874-1904
  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Präsident, 1890-1899
  • Hessen-Nassau, 01. Provinziallandtag, Mitglied, 1886
  • Hessen-Nassau, 02. Provinziallandtag, Mitglied, 1887
  • Hessen-Nassau, 03. Provinziallandtag, Mitglied, 1890
  • Hessen-Nassau, 04. Provinziallandtag, Mitglied, 1890
  • Hessen-Nassau, 05. Provinziallandtag, Mitglied, 1892
  • Hessen-Nassau, 06. Provinziallandtag, Mitglied, 1894
  • Hessen-Nassau, 07. Provinziallandtag, Mitglied, 1897
  • Hessen-Nassau, 08. Provinziallandtag, Mitglied, 1900
  • Hessen-Nassau, 09. Provinziallandtag, Mitglied, 1903
Familie

Vater:

Malsburg, Karl Philipp Lewin von der, Kurfürstlich Hessischer Rittmeister

Mutter:

Heintze, Henriette Elise Amalie von

Partner:

  • Gruenstein, Albertine Freiin Ritter zu, * München 12.1.1837, † Escheberg 22.7.1908, Heirat München 12.5.1859

Verwandte:

  • Rieß von Scheurnschloß, Magda, geb. von der Malsburg <Tochter>, * Kassel 16.5.1871, † Dillich 28.8.1953, verheiratet Escheberg 25.5.1893 mit Karl Rieß von Scheurnschloß, 1863–1948, Jurist, Landrat, Polizeipräsident
Nachweise

Quellen:

  • HStAM Bestand 340 v. d. Malsburg

Literatur:

Zitierweise
„Malsburg, Hans Karl Otto von der“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1190919532> (Stand: 30.1.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde