Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Martin Sauerborn
(1854–1921)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Sauerborn, Martin [ID = 13400]

* 10.8.1854 Montabaur, † 17.1.1921 Montabaur, katholisch
Bürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Lehre als Fleischer
  • ab 1881 Metzger und Gastwirt in Montabaur
  • 1894/95 Schöffe bzw. Beigeordneter in Montabaur
  • 1896-1916 Bürgermeister von Montabaur
  • 1897-1920 Mitglied des Kreistages des Unterwesterwaldkreises
  • 1907 Kreisdeputierter des Unterwesterwaldkreises
  • 1909 Mitglied des Kreisausschusses des Unterwesterwaldkreises
  • 1907-1918 (1907-1910 für Friedrich Remy) Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Unterwesterwaldkreis, dort Mitglied des Bauausschusses
  • 1914-1918 stellvertretendes Mitglied des Landesausschusses
  • 1916 Ehrenbürger von Montabaur

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1907-1918
  • Hessen-Nassau, 10. Provinziallandtag, Mitglied, 1907
  • Hessen-Nassau, 11. Provinziallandtag, Mitglied, 1910
  • Hessen-Nassau, 12. Provinziallandtag, Mitglied, 1913
  • Hessen-Nassau, 13. Provinziallandtag, Mitglied, 1918
Familie

Vater:

Sauerborn, Johannes Peter, * Montabaur 15.7.1819, † Montabaur 23.8.1886 (?), katholisch

Mutter:

Schmidt, Franziska, † Montabaur (?) 27.5.1902, katholisch

Partner:

  • Weis, Katharina Magdalena, * auf dem Eschenauer Hof bei Weinähr 21.5.1860, † Montabaur (?) 3.2.1943, Heirat 6.10.1881, katholisch
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Sauerborn, Martin“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/13400> (Stand: 28.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde