Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Neue Suche
 
Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5219 Amöneburg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Homberg (Ohm), Stadtgemeinde

Stadtgemeinde
Gemeinde Homberg (Ohm), Vogelsbergkreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Lagebezug:

19 km westlich von Alsfeld

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3499990, 5621418
UTM: 32 U 499916 5619609
WGS84: 50.72827976° N, 8.99880478° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

535009000

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Landkreis Alsfeld
  • 1972: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Vogelsbergkreis
  • 1981: Land Hessen, Regierungsbezirk Gießen, Vogelsbergkreis

Gemeindeentwicklung:

Am 1.10.1971 erfolgte im Zuge der hessischen Gebietsreform die Neubildung der Stadtgemeinde Homberg (Ohm) durch Zusammenschluss der Gemeinden Appenrod, Bleidenrod, Büßfeld, Dannenrod, Erbenhausen, Gontershausen, Haarhausen, Höingen, Homberg, Maulbach, Ober-Ofleiden und Schadenbach.

Am 31.12.1971 wurden die Gemeinden Deckenbach und Nieder-Ofleiden als Stadtteile eingegliedert. Sitz der Gemeindeverwaltung ist Homberg (Ohm).

Zitierweise
„Homberg (Ohm), Stadtgemeinde, Vogelsbergkreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/15353> (Stand: 4.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde