Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Fußball-Länderspiel Deutschland - Rumänien in Frankfurt, 14. Juli 1940

Im fünften Fußball-Länderspiel, das die deutsche Nationalmannschaft in Frankfurt am Main austrägt, gelingt ein deutlicher Erfolg gegen Rumänien. Mit 9:3 Toren gewinnt die deutsche Mannschaft diesen Vergleich, in dem der spätere Weltmeister Fritz Walter (1920–2002; 1. FC Kaiserslautern) sein Debüt gibt und dabei sich als dreifacher Torschütze auszeichnen kann. Die übrigen Treffer erzielen (jeweils zwei): Ernst Plener (1919–2007; Vorwärts-Rasensport Gleiwitz, ebenfalls Länderspiel-Debütant), Wilhelm „Willy“ Hahnemann (1914–1991; SK Admira Wien) und Hans Fiederer (1920–1980; Spielvereinigung Fürth). Paul Janes (1912–1987) ist Kapitän der deutschen Mannschaft.
(LV)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Fußball-Länderspiel Deutschland - Rumänien in Frankfurt, 14. Juli 1940“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5619> (Stand: 13.8.2020)
Ereignisse im Juni 1940 | Juli 1940 | August 1940
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde