Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Zusammenstellung der Auskunftstellen für Verwundete im Großherzogtum, 3. April 1915

Die Darmstädter Zeitung veröffentlicht eine Zusammenstellung der Auskunftsstellen für Verwundete im Großherzogtum Hessen sowie in Frankfurt und Umgebung. Danach ist der Hessische Landesverein vom Roten Kreuz für die Auskunft über 26 Lazarette in Darmstadt und Umgebung (Groß-Gerau, Eberstadt, Opel in Rüsselsheim, Alsbach, Dieburg, Hofheim, König, Langen, Michelstadt und Reinheim) zuständig. Über die Lazarette in Mainz sowie in Worms und Umgebung informieren ebenfalls die Einrichtungen des Roten Kreuzes, über die in Frankfurt und im Taunus der Direktor des Statistischen Amtes in Frankfurt am Main.

Aus der Zusammenstellung, in der die Zahl der Lazarette in Mainz und Frankfurt nicht genannt wird, ergibt sich, dass Anfang April 1915, also acht Monate nach Kriegsbeginn in Südhessen, in Rheinhessen und in der Umgebung von Frankfurt mindestens 50 Lazarette für die Versorgung von Verletzten bestehen.
(OV)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Zusammenstellung der Auskunftstellen für Verwundete im Großherzogtum, 3. April 1915“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/3836> (Stand: 20.6.2020)
Ereignisse im März 1915 | April 1915 | Mai 1915
Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde