Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen
  • Vorschaubild
  • Vorschaubild

Unbekannte(r) Adlige(r), 1. Hälfte 14. Jahrhundert, Arnsburg

Arnsburg · Gem. Lich · Landkreis Gießen | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Arnsburg

Gebäude:

Arnsburg, Zisterzienserkloster

Heutiger Aufbewahrungsort:

Arnsburg, Kloster.

Ursprünglich im Fußboden des Kreuzgangs, dann im nördlichen Seitenschiff der Kirche. Heute an der Südwand des Kreuzgangs aufgerichtet.

Merkmale

Datierung:

1. Hälfte 14. Jahrhundert

Typ:

Grabplatte

Material:

Lungstein

Erhaltung:

erhalten

Größe:

86 x 177 cm (B x H)

Beschreibung

Beschreibung:

Die Platte zeigt im oberen Teil einen gestürzten Schild mit drei (?) Früchten, vielleicht Mohnkapseln an einem gefederten Stil. Rand an der Innenkante durch einen Rundstab abgesetzt, so dass das Feld leicht vertieft ist.

Wappen 40 cm breit, 48 cm hoch. Rand 9 cm, Randwulst 2,5 cm.

Dargestellte Personen:

Ein(e) unbekannte(r) Adlige(r), in der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts verstorben.

Stand:

Adlige

Enthaltene Wappen:

Das Wappen ist bisher unbekannt.

Nachweise

Literatur:

  • Walbe, Heinrich (Bearb.): Die Kunstdenkmäler im Freistaat Hessen – Provinz Oberhessen – Kreis Giessen, Band 2: Kloster Arnsburg mit Altenburg, Darmstadt 1919, S. 94.

Sachbegriffe:

Wappen · Schilde, gestürzte · Adlige

Bearbeitung:

Otto Volk, HLGL

Zitierweise
„Unbekannte(r) Adlige(r), 1. Hälfte 14. Jahrhundert, Arnsburg“, in: Grabdenkmäler <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/941> (Stand: 14.12.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde