Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

Page of 3

90 hit(s) for 'Person = Karl IV., Kaiser' in 16320 documents

Displaying 41 through 80

  1. Landgraf Otto als Zeuge einer kaiserlichen Berurkundung für die Stadt Hersfeld, 1361 April 13
  2. Kaiserliches Gebot über die strafrechtliche Verfolgung von Räuberei, 1361 April 16
  3. Philipp d.Ä. von Falkenstein macht Hungen zur ummauerten Stadt, 1361 April 20
  4. Ausnahme der Landgrafen aus einem Bündnis zwischen Wetzlar und Nassau, 1361 Juni 22
  5. Bündnis mit dem Bischof von Halberstadt und den Landgrafen zu Thüringen, 1361 August 24
  6. Quittung des Ritters Otto von Stutternheim über Rückgabe eines Pfandes, 1362 Januar 13
  7. Kaiserliche Urkunde über Regelungen für den Wegzug aus der Reichsstadt Würzburg, 1362 März 17
  8. Landgraf Heinrich wird vom Kaiser als Schiedrichter für Nürnberg bestimmt, 1362 März 18
  9. Aufnahme in das Kapitel zu Speyer nur für Edelbürtige, 1362 März 25
  10. Kaiserliche Bestätigung der Privilegien des Hochstifts Speyer, 1362 März 25
  11. Kaiser Karl überträgt einen Zoll in St. Goar auf Graf Wilhelm von Katzenelnbogen, 1362 April 3
  12. Vertrag zwischen Erzbischof Gerlach von Mainz und den Landgrafen von Hessen, 1362 September 12
  13. Ulrich von Hanau erstreitet vor kaiserlichem Hofrichter eine Nutzgewähr, 1363 Januar 17
  14. Herzog Rudolf von Sachsen erhält Lüneburg zur Nutzung, 1363 Juli 15
  15. Vertrag zwischen Erzbischof Gerlach von Mainz und Abt Heinrich von Fulda, 1364 Juni 5
  16. Kaiser Karl verleiht Ruppertshofen Marktrechte, 1364 Oktober 7
  17. Mitteilung des Kaisers über ein Schutzprivileg für das Kloster Fulda, 1365 April 10
  18. Quittung des Ritters Guntram von Hatzfeld, 1365 Mai 30
  19. Kaiserliche Ladung wegen Klage Gerlachs, Erzbischof von Mainz, 1366 Januar 1
  20. Ladung des Landgrafen vor den Kaiser im Streit mit dem Mainzer Erzbischof, 1366 Januar 1
  21. Kaiserliche Bestätigung der Privilegien für die Kirche von Aglei, 1366 September 7
  22. Karl IV. schlichtet einen Streit zwischen Mainz und Hessen, 1366 September 12
  23. Kaiserliche Ladung wegen Klage der von Ochsenstein, 1367 März 14
  24. Kaiser Karl erlaubt Graf Eberhard von Katzenelnbogen die Erhebung eines Sonderzolles in St. Goar, 1368 Januar 30
  25. Kaiser Karl erlaubt Graf Eberhard von Katzenelnbogen, Schwalbach zu befestigen, 1368 Januar 30
  26. Quittung des Ritters Guntram von Hatzfeld über einen Pfandanteil, 1368 November 14
  27. Reichsacht über Landgraf Heinrich II., (1371 Juli 23 - 1373 April 4)
  28. Landfrieden in der Wetterau, 1371 November 14
  29. Karl IV. gebietet einen Landfrieden, 1372 März 28
  30. Heinrich II. setzt Johann von Ochsenstein 40.000 Mark in Nutzungsgewere, 1373 Januar 17
  31. Belehnung Hermanns II. mit der Landgrafschaft Hessen, 1373 Dezember 6
  32. Karl IV. hebt die Reichsacht gegen Heinrich II. auf, 1373 Dezember 13
  33. Erbverbrüderung zwischen Hessen, Thüringen, Sachsen und Meißen, 1373 Dezember 13
  34. Kaiserliches Gebot an die Friedberger Burgmannen, vom Sterner-Bund abzulassen, 1373 Dezember 14
  35. Gründung des Bundes der alten Minne, 1375
  36. Bündnis zwischen Erzbischof Adolf von Mainz und Hessen, 1376 April 13
  37. Bestrafung von Stadt und Bürgerschaft Köln, 1376 Mai 31
  38. Bitte des Grafen von Waldeck an den Kaiser um Belehnung des Landgrafen, 1376 November 26
  39. Landgraf Hermann II. Adressat eines Schreibens betr. Reichsacht über Erfurt, 1378 Juli 14
  40. Kaiserliche Anweisung, dem Grafen von Solms nicht gegen den Landgrafen zu helfen, 1378 Oktober 27
Results per page: · Top
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde