Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Monasteries

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5118 Marburg
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Location Code
53401401018

Haus des Klosters Hachborn in Marburg

199 m über NN
Gemarkung Marburg, Gemeinde Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf
Basic Data | History | Property | Ausstattung | References | Citation | Indices
Basic Data

Abstract:

Der Stadthof in Marburg gehört dem Prämonstratenserinnenstift in Hachborn. Hier werden die Abgaben und Einnahmen aus dem Besitz der Stadt gesammelt. Die Gebäude dienen als Unterkunft für die Stiftsdamen bei ihrem Stadtbesuchen.

Orden:

Prämonstratenser-Chorfrauen

Alte Diözesanzugehörigkeit:

Kirchenprovinz Mainz, Erzbistum Mainz, Archidiakonat St.Stephan Mainz, Dekanat Amöneburg

Type:

Klosterhof

Territorium:

  • Landgrafschaft Hessen

Location:

Das Stadthaus liegt am Viehmarkt, der heutigen Hofstatt.

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3483933, 5630377
UTM: 32 U 483865 5628565
WGS84: 50.8085911° N, 8.770999182° O OpenLayers

History

History:

Das Stift Hachborn erhält 1324 ein Haus mit Hofstätte und Grundbesitz von einem Prämonstratenserstiftsherren geschenkt. 1338 vergrößert sich der Besitz durch die Schenkung eines Wohnhaus mit Hofstatt und Grundsück durch ein Schuhmacherehepaar. Zinseinkünfte von Häusern am Grün und in der Barfüßergasse kauft das Kloster hinzu. In der wirtschaftlichen Krise des 15.Jahrhunderts wird der gesamte Besitz verpfändet und nicht mehr zurückerworben.

Gründungsjahr:

1324

Aufhebungsjahr:

1527

Property

Abhängigkeitsverhältnis:

Das Haus ist dem Praemonstratenserinnenstift in Hachbborn unterstellt.

References

Sources:

Bibliography:

Germania Sacra-ID:

30254

Citation
„Haus des Klosters Hachborn in Marburg, Gemeinde Marburg“, in: Klöster <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/kl/id/10675> (Stand: 21.1.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde