Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Monasteries

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5118 Marburg
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Location Code
53401401019

Hainaer Hof in Marburg

227 m über NN
Gemarkung Marburg, Gemeinde Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf
Basic Data | History | Property | Ausstattung | References | Citation | Indices
Basic Data

Abstract:

Seit 1264 besteht ein Stadthof des Zisterzienserklosters Haina in Marburg. Er dient als Sammel- und Lagerstelle für Produkte, Waren und Abgaben aus dem Umland. Gäste können hier übernachten, Rechtsgeschäfte werden abgeschlossen. Der Hof gehört zu einem System von Stadthöfen, die das Zisterzienserkloster Haina erwirbt und anlegt. Damit wird die Verbindung von Frankfurt im Süden über Haina bis nach Kassel im Norden abgesichert.

Orden:

Zisterzienser

Alte Diözesanzugehörigkeit:

Kirchenprovinz Mainz, Erzbistum Mainz, Archidiakonat St.Stephan Mainz

Type:

Klosterhof

Territorium:

  • 1264: Landgrafschaft Hessen

Historical Names:

Location:

Der Hof liegt im Stadtzentrum in der Nähe des Marktplatzes

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3483875, 5630478
WGS84: 50.80949592° N, 8.77018071° O OpenLayers

History

History:

1264 erhält das Kloster eine Hofstelle als Geschenk von einer Marburger Bürgerfamilie. Dazu kommen 1285 ein weiteres Haus mit Zubehör und 1306 das erste steinerne Haus Marburgs, in der Hofstatt Markt 8. Dies liegt direkt neben dem damaligen Verwaltungszentrum der Stadt und wird 1960 abgerissen. Stiftungen von Beginen und Bürgern vergrößern den Besitz.

Gründungsjahr:

1285

Property

Abhängigkeitsverhältnis:

Der Stadthof gehört zum Zisterzienserkloster Haina.

References

Bibliography:

Citation
„Hainaer Hof in Marburg, Gemeinde Marburg“, in: Klöster <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/kl/id/10674> (Stand: 18.6.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde