Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Monasteries

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5118 Marburg
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Location Code
53401401020

Hof der Alsfelder Augustiner in Marburg

200 m über NN
Gemarkung Marburg, Gemeinde Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf
Basic Data | History | Property | Ausstattung | References | Citation | Indices
Basic Data

Abstract:

Der Stadthof in Marburg gehört dem Bettelorden der Augustinereremiten aus Alsfeld. Hier werden Spenden und Abgaben aus der Stadt gesammelt.

Orden:

Augustiner-Eremiten

Alte Diözesanzugehörigkeit:

Kirchenprovinz Mainz, Erzbistum Mainz, Archidiakonat St.Stephan Mainz, Dekanat Amöneburg

Type:

Klosterhof

Territorium:

  • Landgrafschaft Hessen

Historical Names:

Location:

Der Hof liegt in der heutigen Augustinergasse 2.

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3483803, 5630332
UTM: 32 U 483735 5628520
WGS84: 50.80818295° N, 8.769156842° O OpenLayers

History

History:

Der Hof der Alsfelder Augustiner an der Ecke Untergasse, heute Augustinergasse Nr. 2, wird seit 1414 genannt. Er dient als Hospiz für den Orden und wird 1528, am 29. Juni dem Hofgerichtssekretär und Notar Georg Nußpicker von Landgraf Philipp überlassen. Das Gebäude wird ab 1529 für die Ökonomieverwaltung der Universität eingerichtet und ist Sitz des Obervogts.

Gründungsjahr:

1414

Aufhebungsjahr:

1528

Property

Abhängigkeitsverhältnis:

Das Haus ist dem Augustinereremitenkloster zum Erlöser (Salvator) in Alsfeld unterstellt.

References

Sources:

Bibliography:

Citation
„Hof der Alsfelder Augustiner in Marburg, Gemeinde Marburg“, in: Klöster <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/kl/id/10668> (Stand: 15.6.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde