Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Hermann Usener
(1834–1905)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Usener, Hermann [ID = 2869]

* 23.10.1834 Weilburg, † 21.10.1905 Bonn
Prof. Dr. phil.; Dr. theol. h.c. – Geheimer Regierungsrat, Professor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1844 Besuch des Gymnasiums in Weilburg
  • 1853 Studium der Philosophie an den Universitäten Heidelberg, München, Göttingen und Bonn
  • 1858 Adjunkt am Joachimsthaler Gymnasium in Berlin
  • 1861 Professor der Klassischen Philologie in Bern
  • 1863 Professor der Klassischen Philologie in Greifswald
  • 1866 Professor der Klassischen Philologie in Bonn, emeritiert 1902
  • Geheimer Regierungsrat
  • 1891 Mitglied des Ordens pour le mérite

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Usener, Georg* Friedrich, * Weilburg 20.8.1789, † Weilburg 15.4.1854, Land-Oberschultheiß in Weilburg

Mother:

Vogler, Charlotte* Henriette Caroline, 1798–1855

Partner(s):

  • Dilthey, Caroline (Lily), * Biebrich-Mosbach 25.2.1846, † Biel 14.3.1920, Heirat Marburg 4.9.1866, Tochter des Maximilian Dilthey, 1804–1867, Pfarrer und Hofprediger in Biebrich, und der Laura Heuschkel

Relatives:

  • Usener, Karl Albert Hermann* <Sohn>, 1876–1928, Oberleutnant a.D.
  • Usener, Karl Hermann <Enkel>, 1905–1970, Professor der Kunstgeschichte in Marburg
  • Usener, Karl <Bruder>, 1821–1892, Pfarrer in Eichberg, Sulzbach, Nieder-Lauken bei Usingen, Löhnberg, Schierstein
  • Usener, Heinrich <Bruder>, 1823–1892, Königlich-Preußischer Baurat, ständiger Vertreter des Eisenbahn-Betriebsamtes in Wiesbaden, verheiratet mit Louise Dünkelberg
  • Ullrich, Caroline, geb. Usener <Schwester>, 1826–1910, Pfarrfrau, Schriftstellerin
References

Bibliography:

Image Source:

Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Sign. R 4, Nr. 793

Citation
„Usener, Hermann“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118763946> (Stand: 23.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde