Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Friedrich Heinrich Christian Salomon Snell
(1813–1878)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Further Information

GND-ID

1163138029

Snell, Friedrich Heinrich Christian Salomon [ID = 12837]

* 23.8.1813 Kronberg im Taunus, † 10.9.1878 Reichelsheim (Wetterau), evangelisch
Pfarrer, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1828-1831 Besuch des Gymnasiums in Weilburg
  • Studium der Theologie an der Universität Bonn und am Seminar in Herborn, 1835 Examen
  • 1835-1838 Lehrer am Will'schen Privatinstitut in Diez
  • 1839-1840 Verwalter der Pfarrstelle in Laufenselden
  • 1840-1841 Vikar in Okriftel
  • 1841 Vikar in Nordenstadt
  • 1841-1846 Vikar in Kloppenheim bei Wiesbaden
  • 1846-1856 Pfarrer in Langenbach im Taunus
  • 1848 Gründung des "Volksvereins an der unteren Weil"; Mitglied des "Vereins zur Wahrung der Volksrechte" in Wiesbaden - entschiedener Verfechter der republikanischen Staatsform
  • 1849 Vorstandsmitglied des Landeskongresses der nassauischen Demokraten in Idstein
  • 1849-1851 Mitglied der nassauischen Ständeversammlung für den Wahlkreis XII Wiesbaden/Hochheim (Club der Linken), Vorgänger: Paul Weilbächer
  • wegen seines politischen Engagements während der Landtagszeit Einleitung eines kirchlichen Disziplinarverfahrens gegen ihn
  • 1856-1864 Pfarrer in Hohenstein
  • 1864-1878 Pfarrer in Reichelsheim in der Wetterau

Role:

  • Nassau, Herzogtum, 06. Ständeversammlung, Mitglied (Club der Linken), 1849-1851
Family Members

Father:

Snell, Johann Friedrich, * Gießen 6.3.1784, † Laufenselden 2.11.1839, Pfarrer, Sohn des Christian Wilhelm Snell, 1755-1834, Oberschulrat, Abgeordneter, und der Dorothea Louise Simon

Mother:

Michel, Susanna Elisabetha Wilhelmine*, * Wiesbaden 7.8.1789, † Kloppenheim bei Wiesbaden 1842, Heirat Kronberg im Taunus 9.1812, Tochter des Johann Philipp Michel, Weißgerbermeister, und der Louisa Wilhelmina Grill

References

Bibliography:

Life

Snell gründete 1848 den Volksverein an der unteren Weil; außerdem gehörte er dem Verein zur Wahrung der Volksrechte in Wiesbaden an. Er setzte sich entschieden für eine republikanische Staatsform ein. Wegen seiner politischen Aktivitäten wurde gegen Snell während seiner Landtagszugehörigkeit ein kirchliches Disziplinarverfahren eingeleitet, das zur vorübergehenden Amtsenthebung führte. 1849 war Snell Vorstandsmitglied des Landeskongresses der nassauischen Demokraten in Idstein.

Citation
„Snell, Friedrich Heinrich Christian Salomon“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1163138029> (Stand: 14.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde