Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Counts of Ziegenhain

1407 Dezember 15

Verlobung zwischen Graf Johann II. und Elisabeth von Waldeck

Regest-Nr. 1240

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Engrossment: Staatsarchiv Marburg, H, Grafschaft Ziegenhain, unter o. Datum.
Document Description: Pergament.
Seal: Siegel anhängend.
Regestum
Graf Heinrich von Waldeck (Waldecke) bekundet, dass er seine Tochter Elisabeth mit Graf Johann [II.] von Ziegenhain (Czigenhan) und Nidda (Nydde) verlobt hat. Als Mitgift erhält Graf Johann 4500 Rheinische Gulden mit denen er Burg und Stadt Neukirchen (Nuwinkirchen) mit allen Zugehörungen, Rechten und Nutzen, lösen und damit Elisabeth bewittumen soll. Siegler: der Aussteller. Datum anno domini M CCCC septimo quinta feria proxima post die beate lucie virginis.
References

Granter

Waldeck, Grafen, Heinrich

Recipient

Ziegenhain, Grafen, Johann II.

Name of Seal's Owner

Waldeck, Grafen, Heinrich

Other Persons

Ziegenhain, Grafen, Elisabeth

Other Places

Waldeck, Grafen · Neukirchen, Burg · Neukirchen, Stadt

Keywords

Verlobungen · Mitgift, Bedingungen von · Witwengüter · Wittümer · Eheversprechen · Eheabsprachen · Eheverträge · Morgengaben · Rheinische Gulden · Burgen · Städte · Siegel · Heiratspolitik

Text Basis

Regestum

BT

Citation
Ziegenhainer Regesten online Nr. 1240 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/zig/id/1240> (Stand: 23.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde