Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian World War I Primary Sources

↑ Rudolf Hoffmann, Briefe aus dem Weltkrieg 1914-1918

Abschnitt 2: 22.9.1914: Brief des Peter Kirsch aus Weitershain

[34-35]

Erläuterung:

Peter Kirsch wurde am 1. Juni 1876 in Weitershain (heute Stadt Grünberg, Landkreis Gießen) geboren. Zu Beginn des Krieges ist er demnach bereits 38 Jahre alt und dürfte zur Landwehr gehört haben. Der Brief ist, wie ein zweiter vom 5. Oktober 1914, von der Westfront geschrieben und an die Ehefrau gerichtet, mit der Peter Kirsch einen Sohn hat.


22. September 1914.

Ich bin jetzt in A. in einer Scheuer bei den Pferden von unserm Zug, 14 Stück, da habe ich Zeit zum Schreiben. Noch recht gesund und munter, traue auf Gott und bin auch froh, daß die Merlauer Großmutter helfen kann, wenn man hier ist, kann man sehen, was der Mensch auf der Welt ist. Seid einig zusammen, auf das Geld kommt es nicht an. Wir brauchen eben kein Geld, wir haben Freiheit, aber keine Zigarren und Tabak nicht. Seid so gut und schickt mir welche, ich schicke Euch Geld dafür, aber gute. Heute habe ich nicht mehr zu schaffen, wie zu essen und den zwei Pferden Wasser zu geben, die sind an einen großen Sack Heu angebunden, da müssen sie sich durchfressen. Gottseidank sind wir aus Deutschland raus, hier sieht es sehr verwüstet aus, es ist keine Chaussee mehr ganz. Hatten wir den Weizen, den Hafer, das Korn zu Haus, was wir unter die Pferde streuen, wir könnten 200 000 Mark lösen, was hier zur Streu dient. Seid hübsch einig und gesund beieinander. Auf Wiedersehn, so Gott will, vordem, daß es Frost gibt. So gut, wie es die feinen Herren aushalten, halte ich es auch aus. Wir sind eben wieder über drei Stunden von dem großen Schlachtfelde; [S. 35] Schlachtlinie, die 150—200 km lang ist, 30—35 Stunden entfernt. Das könnt Ihr Euch nicht vorstellen und ist auch nicht nötig. Macht Eure Sache zu Hause gut in Ordnung, bis ich wiederkomme. Viele Grüße an alle. Es kann sein, wir sehen das Schlachtfeld überhaupt nicht mehr wegen dem Frieden.


Persons: Kirsch, Peter
Places: Weitershain · Merlau
Keywords: Feldpost · Feldpostbriefe · Westfront · Pferde · Zigarren · Tabak · Zerstörungen
Recommended Citation: „Rudolf Hoffmann, Briefe aus dem Weltkrieg 1914-1918, Abschnitt 2: 22.9.1914: Brief des Peter Kirsch aus Weitershain“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <https://www.lagis-hessen.de/en/purl/resolve/subject/qhg/id/173-2> (aufgerufen am 25.08.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde