Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historic Towns Atlas of Hessen

Bad Orb – "Copie des, bey dem k. Haupt-Salz-Amte Orb befindlichen Grund Planes der Stadt Orb im Unter Main Kreise"

Page View

"Copie des, bey dem k. Haupt-Salz-Amte Orb befindlichen Grund Planes der Stadt Orb im Unter Main Kreise"

„Copie des, bey dem k. Haupt-Salz-Amte Orb befindlichen Grund Planes der Stadt Orb im Unter Main Kreise“ (BayHStA München MInn 58.366_1; verkleinert).
Dieser geostete, unsignierte und undatierte Plan ist eine Beilage zu einem Schreiben vom 16. Juli 1835 und befindet sich in den sogenannten „Armutsakten“, die im bayerischen Innenministerium im Zusammenhang mit der Unterstützung der darniederliegenden Stadt entstanden. Er stammt von dem damaligen Kreisbaurat Franz Schierling, was sich aus dem Schriftvergleich mit Abb. 8 ergibt. Der Plan liefert zwar nur wenige Informationen zur Bebauung innerhalb der Stadtmauer, dafür aber zum Zustand der Stadtbefestigung selbst sowie zum Gebäudebestand direkt davor. So sind beispielsweise die Vortore der drei mittelalterlichen Stadttore, die Zwingermauer und die Mauer westlich der Kirche erkennbar, die in der Katasterkarte von 1847/48 nicht mehr vorhanden sind. Nördlich der Kirche ist die erst 1844 von dort auf den neuen Friedhof translozierte Kreuzigungsgruppe eingetragen. Der jüdische Friedhof ist noch als solcher eingezeichnet, allerdings wird dabei vermerkt, dies sei „Der Bauplatz für das zu errichtende Armen- und Krankenhaus“, das indes 1838 an der Chaussee nach Gelnhausen entstand, während der alte jüdische Friedhof ab 1836 als städtischer Holzplatz diente.


Hessischer Städteatlas. III,2: Bad Orb
Compiled by Holger Th. Gräf, Marburg 2013
.

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde