Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4825 Waldkappel
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Weitere Informationen

Ailstech

Wüstung · 294 m über NN
Gemarkung Harmuthsachsen, Gemeinde Waldkappel, Werra-Meißner-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

15 km westsüdwestlich von Eschwege gelegen

Lage und Verkehrslage:

8 km nordwestlich von Waldkappel bei Harmuthsachsen gelegen

Etwa 270 - 300 m über NN vermutlich am Albbach, der südlich von Harmuthsachsen der Wehre zufließt. Hier kann die Wüstung demnach vorerst nur grob in der Flur 'In dem Albach' lokalisiert werden.

Ersterwähnung:

1315

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3559723, 5669492
UTM: 32 U 559625 5667664
WGS84: 51.15730593° N, 9.852623416° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63601206001

Verfassung

Altkreis:

Witzenhausen

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1315: Eckehard von Kappel verkauft dem Kloster Germerode eine fuldische Hufe zu Ailstech auf Wiederkauf.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Ailstech, Werra-Meißner-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/5213> (Stand: 15.3.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde