Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Gerichtsstätten in Hessen

Übersichtskarte Hessen

Altenstadt, Gerichtsplatz

Altenstadt, Gemeinde Altenstadt, Wetteraukreis | Historisches Ortslexikon
Lage und Zustand

„An der Stelle der Altenstadter Linde hat man später das Rathaus erbaut (vor 1542) und dann dort das Gericht abgehalten“ (Müller, S. 132).
Lokalisierung auf Ortsmittelpunkt
nicht erhalten
Lagetyp
unbekannt
Platzform
unbekannt
Baumart
Linde
Historische Belege
  • Nota Gericht Kaichen Anfang 15. Jh.: Das zum Gericht Kaichen gehörende Dorf Altenstadt hat ein eigenes Gericht mit einem Dorfgrefen. Oberhof ist das Gericht Kaichen (Jacob Grimm, Weisthümer, Bd. 3, 1842, 1842, S. 457f.; vgl. Hardt-Friederichs, S. 53f., 75).
  • Weistum der Mark Altenstadt am 25. Mai 1485 in dem dorff Allenstat Meinczer bistumbs under linden (ebd., S. 453; vgl. auch S. 455).
Zuständigkeit
Zur Mark Altenstadt gehörten 1485 Altenstadt, Oberau, Rommelhausen und Höchst an der Nidder.
Literatur
Empfohlene Zitierweise
„Altenstadt, Gerichtsplatz“, in: Gerichtsstätten in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gst/id/442> (Stand: 5.12.2015)
Bearbeiter
W. A. Eckhardt 2014
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde