Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Eintracht Frankfurt verliert das Fußballendspiel gegen Bayern München, 12. Juni 1932

Eintracht Frankfurt unterliegt Bayern München im Endspiel um die deutsche Fußballmeisterschaft in Nürnberg mit 0:2. Die Tore des FC Bayern München erzielen in der 36. Spielminute durch Elfmeter Oskar „Ossy“ Rohr (1912–1988) und in der 75. Spielminute Franz Krumm (1909–1943). Das im Städtischen Stadion in Nürnberg ausgetragene 25. Meisterschafts-Endspiel wird von 55.000 Zuschauern beobachtet und bringt dem FC Bayern München den ersten Titelgewinn „Deutscher Meister“ in seiner Vereinsgeschichte. Schiedsrichter der Partie ist Alfred Birlem (1888–1956).

Zuvor hatte die Eintracht die Süddeutsche Fußballmeisterschaft 1931/32 gewonnen und war gemeinsam mit zwei anderen Vereinen des Süddeutschen Fußball-Verbandes, dem amtierenden süddeutschen Vizemeister Bayern München und dem 1. FC Nürnberg, in die sich an die Süddeutsche Meisterschaft anschließende Endrunde um die Deutsche Fußballmeisterschaft 1931/32 eingezogen. Im Halbfinale standen sich am 29. Mai in Dresden Eintracht Frankfurt und der FC Schalke 04 (2:1), sowie in Mannheim der FC Bayern München und der 1. FC Nürnberg (2:0) gegenüber.

Deutschlandweite Endrunden um die deutsche Fußball-Meisterschaft der Männer werden seit 1903 ausgespielt. Ausrichter ist der 1900 in Leipzig gegründete Deutsche Fußball-Bund (DFB).
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Eintracht Frankfurt verliert das Fußballendspiel gegen Bayern München, 12. Juni 1932“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/701> (Stand: 20.6.2020)
Ereignisse im Mai 1932 | Juni 1932 | Juli 1932
Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde