Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

Seite von 3

51 Treffer für Ihre Suche nach 'Person = Ziegenhain, Grafen, Agnes von Braunschweig' in 1436 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Herzog Otto von Braunschweig verlobt seine Schwester Agnes mit Graf Gottfried VIII., 1371 August 3
  2. Seelgerätstiftung Graf Gottfrieds VIII. an Kloster Immichenhain, 1371 Oktober 7
  3. Verkauf einer Geldrente durch Graf Gottfried VII. an Günther von Bleichenbach, 1374 Juni 24
  4. Graf Gottfried VIII. wird die Wahl eines Beichtvaters gestattet, 1374 August 3
  5. Graf Gottfried VIII. erteilt seine Zustimmung zum Verkauf einer Fruchtrente, 1374 November 3
  6. Graf Gottfried VIII. erklärt eine Besitzurkunde des Klosters Haina für ungültig, 1374 November 21
  7. Graf Gottfried VIII. befreit den Hof zu Ransbach von seinen Grafschaftspflichten, 1374 November 25
  8. Revers des Johann von Gilsa über den Verkauf einer Fruchtrente zu Treisbach, 1376 Mai 8
  9. Herzog Otto von Braunschweig weist einen Teil des Brautgeldes seiner Schwester Agnes an die jeweiligen Städte an, 1377 Juni 24
  10. Anweisung Herzog Ottos von Braunschweig zur Zahlung der Mitgift an Graf Gottfried VIII., 1377 September 13
  11. Verkauf der Mühle bei Zella, 1378 Mai 11
  12. Verlobung Elisabeths von Ziegenhain mit Ulrich V. von Hanau, 1379 April 3
  13. Siegfried von Biedenfeld verzichtet auf Zahlung einer Schuldverschreibung, 1379 August 1
  14. Päpstliche Bedingungen für das Lesen der Messe unter Bann an Graf Gottfried VIII., 1379 September 19
  15. Wigand Riedesel erhält von Graf Gottfried VIII. Hof Elmsdorf zu Pfand, 1380 Dezember 6
  16. Revers des Konrad von Elnhausen für Graf Gottfried VIII. über den Verkauf von Burg und Stadt Borken, 1380 Dezember 22
  17. Revers des Hartmann von Laubach für Graf Gottfried VIII. über den Verkauf des Zehnten zu Hedegershausen, 1381 Februar 22
  18. Revers des Heinrich Riedesel für Graf Gottfried VIII. über den Verkauf des Zehnten zu Wolferode, 1381 Juli 15
  19. Graf Gottfried VIII. leiht 400 Gulden von Abt und Konvent zu Haina, 1381 September 23
  20. Verpfändung von Burg und Gericht Gemünden durch Graf Gottfried VIII. an die von Lehrbach, 1382 Juli 1
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde