Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 51

1017 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Kassel' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Bericht der hessischen Congeries über die Ankunft Sophies von Brabant, 1247
  2. Verabredung eines Treffen zwischen Braunschweig und Mainz in Kassel, 1269 Januar 29
  3. Albrecht von Braunschweig kommt zu Friedensverhandlungen nach Kassel, 1269 Februar 18
  4. Einigung im Streit zwischen Braunschweig und Mainz, 1290 Juli 1
  5. Heinrich I. bekräftigt das Sonderbündnis mit dem Erzbischof von Mainz, 1290 August 27
  6. Heinrich I. kauft Teile der Burg Schartenburg, 1294 Mai 7
  7. Heinrich I. entscheidet einen Streit zwischen Augustinern und Karmelitern, 1294 August 14
  8. Otto von Eberstein verkauft Grebenstein an Heinrich I., 1297 August 25
  9. Heinrich I. schenkt dem Deutschordenshaus einen Hof in Allendorf, 1298 Januar 6
  10. Heinrich I. bestätigt die Schenkungen an das Kloster St. Georg in Homberg, 1299 September 14
  11. Landgraf Heinrich I. verleiht der Stadt Kassel ihr Stadtrecht in Erbfällen, 1300
  12. Arnolds Söhne überlassen ihre Güter in Otterbach und Vacha Heinrich I., 1300 Februar 6
  13. Heinrich I. erlässt den Karmelitern in Kassel Schulden, 1300 Februar 18
  14. Heinrich I. einigt sich mit der Bauerschaft in Sooden, 1300 Mai 1
  15. Die Brüder von Besse verzichten gegenüber Heinrich I. auf ihr Erbe in Kassel, 1303 Mai 13
  16. Die Brüder von Löwenstein werden Erbburgmannen Heinrich I., 1303 Juli 15
  17. Heinrich I. befreit den Klosterhof in Verna, 1304 August 15
  18. Kloster Cornberg erhält das Dorf Rautenhausen, 1304 August 15
  19. Kloster Breitenau erhält einen Hof in Fehrenberg, 1304 August 15
  20. Heinrich I. gestattet den Nonnen in Homberg einen Klosterhof zu erbauen, 1304 August 15
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde