Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 1

20 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Leipzig' in 5063 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20 | → Suche eingrenzen

  1. Tenor Enrico Caruso gastiert in Frankfurt, 3. Oktober 1908
    Der international bekannte italienische Tenor Enrico Caruso (1873–1921) gastiert mit einer Aufführung in der Alten Oper in Frankfurt am Main. ... »Details
  2. Sternlauf zur 100-Jahr-Feier der Völkerschlacht bei Leipzig passiert Frankfurt, 17. Oktober 1913
    Im Rahmen eines vom 16. bis 18. Oktober auf insgesamt neun verschiedenen Strecken durchgeführten Sternlaufs durch ganz Deutschland, der von der Deutschen Turnerschaft anlässlich der Jahrhundertfeier der Völkerschlacht bei Leipzig (16. bis 19. Oktober 1813) und der Einweihung des Völkerschlacht-Denkmals veranstaltet wird, trifft die von den Turnern organisierte Eilboten-Stafette ... »Details
  3. Uraufführung des Hasenclever-Stücks „Antigone“ in Frankfurt, 20. Februar 1919
    In Frankfurt am Main wird die Tragödie »Antigone« von Walter Hasenclever (1890–1940) zum ersten Mal aufgeführt, nachdem sie bei der Uraufführung des Stücks 1917 in Leipzig unter das Zensurverbot gefallen war. Der Gegenwartsbezug des Stücks zur politischen Situation wird unter der Regie von Richard Weichert (1880–1961) noch erhöht. In der Aufführung tritt unter anderem der Schauspieler ... »Details
  4. Präsentation der „Leica“ auf der Leipziger Messe, März 1925
    Auf der Leipziger Messe präsentieren die Wetzlarer Leitz-Werke ihre neuentwickelte „Leica“. Diese erste Kleinbildkamera (Format 24 x 36 mm) überhaupt begründet eine neue Ära der Fotografie. De Prototyp einer Kamera für 35-mm-Kinofilm hatte Oskar Barnack (1879–1936), Leiter der Versuchsabteilung bei Leitz, bereits 1914 fertiggestellt. Ein Hochwasser bei Wetzlar und die Mobilmachung waren ... »Details
  5. Beginn der 1. Internationalen Arbeiterolympiade in Frankfurt, 24. Juli 1925
    1925 wurde Frankfurt am Main zum Schauplatz einer der ersten internationalen Großveranstaltungen des Arbeitersports, einem sportlichen Ereignis ersten Ranges – der Ersten Internationalen Arbeiterolympiade. Diese wurde, ebenso wie die von Pierre de Coubertin (1863–1937) 1896 wieder ins Leben gerufenen Olympischen Spiele, in Winterspiele und Sommerspiele unterteilt. Austragungsort der ... »Details
  6. Reichsgericht hebt hessisches Landtagswahlgesetz auf, 17. Dezember 1927
    Der Reichsstaatsgerichtshof in Leipzig erklärt die im hessischen Landtagswahlgesetz vom 27. September eingeführten Sperrklauseln für kleinere Parteien, die unter anderem 7.000 Unterschriften und 5.000 RM Kaution vorschreiben, für verfassungswidrig. Zu den Antragstellern gehörte die NSDAP.Wie eine Reihe anderer Länder, etwa Hamburg oder Mecklenburg-Strelitz, hatte Hessen im Wahlgesetz vom 27. ... »Details
  7. Karl Friedrich Bonhoeffer nimmt Ruf an die Universität Frankfurt an, 17. Januar 1930
    Prof. Dr. Karl Friedrich Bonhoeffer (1899–1957), dem am Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische Chemie in Berlin-Dahlem vor kurzem die Spaltung eines Wasserstoff-Atoms gelungen ist, nimmt einen Ruf an die Universität Frankfurt am Main an. Hier kann er seine bisherigen Arbeiten über para-Wasserstoff weiterführen, bevor er das 1931 von Harold C. Urey (1893–1981) entdeckte sogenannte ... »Details
  8. Eintracht Frankfurt verliert das Fußballendspiel gegen Bayern München, 12. Juni 1932
    Eintracht Frankfurt unterliegt Bayern München im Endspiel um die deutsche Fußballmeisterschaft in Nürnberg mit 0:2. Die Tore des FC Bayern München erzielen in der 36. Spielminute durch Elfmeter Oskar „Ossy“ Rohr (1912–1988) und in der 75. Spielminute Franz Krumm (1909–1943). Das im Städtischen Stadion in Nürnberg ausgetragene 25. Meisterschafts-Endspiel wird von 55.000 Zuschauern ... »Details
  9. Einstellung des Verfahrens betr. die Boxheimer Dokumente durch das Reichsgericht, 12. Oktober 1932
    Das Reichsgericht in Leipzig stellt das Verfahren zu den sogenannten Boxheimer Dokumenten ein. ... »Details
  10. Anordnung zur Gründung eines Musikgymnasiums in Frankfurt, 25. März 1939
    Der Reichsminister für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung Bernhard Rust (1883–1945) ordnet an, in Frankfurt am Maindas erste deutsche Musische Gymnasium zu gründen. Hintergrund der Initiative ist die Absicht des NS-Regimes, auf diese Weise gezielt politische Einfluss auf die musische Bildung auszuüben. ... »Details
  11. Lehrbetrieb an den hessischen Universitäten wird eingestellt, 5. September 1939
    Bernhard Rust (1883–1945), Reichsminister für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung, verfügt in einem Erlass, das der Universitätslehrbetrieb im kommenden Wintersemester (Beginn: 11. September) nur an einer begrenzten Anzahl von Hochschulen fortgesetzt werden darf, und zwar an den Universitäten in Berlin, Wien, München, Leipzig und Jena und an den Technischen Hochschulen in Berlin und ... »Details
  12. Geheimer Bericht über die Lage an den Hochschulen, 5. Februar 1940
    Die „Meldungen aus dem Reich“ des Sicherheitshauptamts der SS vom 4. Februar 1940 geben einen geheimen Bericht über die Lage an der Hochschulen im ersten Trimester 1940. Dabei wird hervorgehoben, dass sich die Wiedereröffnung sämtlicher Hochschulen nach allen bisherigen Meldungen und Berichten günstig ausgewirkt hat. An allen Hochschulen wird der Lehr- und Forschungsbetrieb als gesichert ... »Details
  13. Tod Carlo Mierendorffs bei Bombenangriff auf Leipzig, 4. Dezember 1943
    Der frühere Darmstädter Reichstagsabgeordnete Carlo Mierendorff (geb. 1897; SPD) stirbt im Alter von 46 Jahren durch den Treffer einer alliierten Fliegerbombe bei einem Luftangriff auf Leipzig. Mierendorff, 1920 in die Sozialdemokratische Partei eingetreten und 1926 bis 1928 Sekretär der SPD-Reichstagsfraktion und Pressereferent des hessischen Innenministers Wilhelm Leuschner (1890–1944), ... »Details
  14. Abtransport der Häftlinge aus den Zwangsarbeiterlagern der Sprengstofffabrik Hessisch Lichtenau, 29. März 1945
    Die in den Zwangsarbeiterlagern rund um das Sprengstoff- und Munitionswerk Hirschhagen bei Hessisch Lichtenau verbliebenen 790 weiblichen Häftlinge, die bisher für die Dynamit Nobel AG in der Munitionsherstellung eingesetzt sind, werden vor dem Eintreffen der US-Armee in Eisenbahnwaggons verfrachtet und nach Osten abtransportiert. Sie erreichen nach mehreren Tagen Leipzig und werden von dort zu ... »Details
  15. Abzug der Amerikaner und Einmarsch sowjetischer Besatzungstruppen in Thüringen, 1.-2. Juli 1945
    Wie zwischen den Siegermächten in einem Telegramm vom 16. Juni 1945 vereinbart, beginnt am Morgen des 1. Juli der Abzug der britischen und amerikanischen Truppen aus Westmecklenburg, aus Teilen Sachsens und aus Thüringen, die zur sowjetischen Besatzungszone gehören werden. Schon am 21. Juni war die Verwaltung dieser Gebiete an die sowjetische Militäradministration übergeben worden. Am 2. Juli ... »Details
  16. Ring-Uraufführung der „Ermittlung“ von Peter Weiss zum Frankfurter Auschwitz-Prozess, 19. Oktober 1965
    Im Rahmen einer Ring-Uraufführung, an der sich 15 Theaterbühnen in der Bundesrepublik Deutschland (West-Berlin, Essen, Köln, München und Stuttgart) und der DDR (Altenburg, Ost-Berlin, Cottbus, Dresden, Erfurt, Gera, Halle, Leipzig, Neustrelitz, Potsdam, Rostock) sowie die Royal Shakespeare Company in London beteiligen, wird das Stück Die Ermittlung von Peter Weiss (1916–1982) uraufgeführt. ... »Details
  17. Aufnahme einer innerdeutschen Flugverbindung Frankfurt - Leipzig, 10. August 1989
    Zwischen dem Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt am Main und dem Flughafen Leipzig wird von der Deutschen Lufthansa die erste innerdeutsche Fluglinie eingerichtet.(OV) ... »Details
  18. Erster Direktflug Frankfurt-Leipzig seit dem Zweiten Weltkrieg, 10. März 1990
    Erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges fliegt eine Lufthansa-Maschine wieder direkt von Frankfurt am Main nach Leipzig.(OV) ... »Details
  19. Erfolgreiche Vereinbarung über die Vereinigung des DFB mit dem Fußballverband der DDR in Frankfurt, 19. Juli 1990
    In der DFB-Zentrale im Hermann-Neuberger-Haus in Frankfurt am Main (Otto-Fleck-Schneise 6) treffen die Spitzenvertreter des Deutschen Fußballbunds (DFB) der Bundesrepublik Deutschland und des Deutschen Fußballverbands (DFV) der DDR zusammen und beschließen ihre Vereinigung unter dem Dach des DFB. Zentrales Ergebnis der Verhandlungen zur Vereinigung der beiden nationalen Fußballverbände ist ... »Details
  20. Fund von Giftmüllfässern in Guntershausen, 18. März 1992
    In einer Lagerhalle des Bahnhofs Guntershausen bei Kassel werden in der Nacht vom 17. auf den 18. März 1992 Fässer der Firma VEB Farben- und Lackfabrik Leipzig mit hochexplosivem Inhalt aufgefunden. Eigentümerin der zum Weitertransport nach Rumänien bestimmten Fässer ist die Firma Tyre Recycling Industries (T.R.I.), dessen Inhaber Heinz-Werner Helmcke aus St. Ingbert im Saarland0=Vgl. ... »Details
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde