Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 2

21 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs' in 5055 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20 | → Suche eingrenzen

  1. Bombenangriffe auf Kassel und Wiesbaden, 1. Januar 1945
    Die alliierten Bomberverbände fliegen einen Tagesangriff auf Kassel. Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs meldet zum 1. Januar einen Angriff mit 30 Flugzeugen auf Kassel. ... »Details
  2. Schwere Bombenangriffe auf den Raum Frankfurt-Hanau, 5. Januar 1945
    Bei Tage sind schwere Bombenangriffe der Alliierten auf den Raum Frankfurt am Main-Hanau gerichtet. Nach dem Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs vom 6. Januar 1945 fliegen 1.000 amerikanische viermotorige Bomber mit 550 Jägern in 3 Divisionen Angriffe. Die Streitkräfte einer ganzen Division agieren dabei konzentriert im Raum Frankfurt-Hanau.(OV) ... »Details
  3. Schwerer Luftangriff auf Hanau, 7. Januar 1945
    Die britische Luftwaffe fliegt in der Nacht zum 7. Januar einen schweren Luftangriff auf Hanau und wirft dabei 1.653 Tonnen Bomben auf die Stadt ab. ... »Details
  4. Mehrere Rheinbrücken nicht mehr befahrbar, 14. Januar 1945
    Nach dem Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs fliegen 35 Bomber einen Angriff auf Frankfurt am Main. ... »Details
  5. Alliierte Truppen durchstoßen den Westwall, 21. Februar 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs hält unter dem 21. Februar 1945 fest, dass die alliierten Truppen nun in der Eifel westlich von Prüm den Westwall durchstoßen haben. Da nur jeder zweite Bunker besetzt werden könne, gelinge es dem Gegner auch immer wieder, einzelne Bunker zu besetzen. ... »Details
  6. Angriff britischer „Mosquito“-Bomber auf Kassel, 3. März 1945
    In der Nacht zum 3. März greifen greifen britische Bomber vom Typ de Havilland „Mosquito“ erneut die Stadt Kassel an. Dazu verzeichnet das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs mit dem Eintrag zum 3. März 1945: Nachts 50 Moskitos gegen Kassel. Insgesamt entsendet das Bomber Command der britischen Luftwaffe in der Nacht vom 2. auf den 3. März 67 „Mosquitos“ nach Kassel. ... »Details
  7. Amerikanische Truppen auf der Brücke von Remagen über den Rhein, 8. März 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs hält unter dem 8. März 1945 fest, dass am Vortag (7. März) im Westen bei der 15. Armee ... die Lage sehr kritisch geworden (sei), da der Gegner auf beiden Flügeln den Rhein erreichte und das Gen.-Kdo. LIII überrollte. Eine einheitliche Führung ist wohl nicht mehr vorhanden. Der Feind gelangte bis Kreuzberg und gelangte bis zur Brücke bei Remagen, ... »Details
  8. Kassel und Frankfurt von britischen und amerikanischen Bombern angegriffen, 9. März 1945
    Die Stadt Kassel ist in der Nacht das Ziel schwerer britischer Luftangriffe. Bei Tage greifen amerikanische Flugzeuge ebenfalls Kassel und Frankfurt an. Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs verzeichnet am 10. März (für den Vortag): Im Westen die 1.100 amerikan. Bomber gegen Verkehrsziele und Industrieziele im Raum von Kassel, Frankfurt a.M. usw.(OV) ... »Details
  9. Bombenangriffe auf Frankfurt und Friedberg, 12. März 1945
    Bei Tage werden die Städte Frankfurt am Main und Friedberg bombardiert. Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs verzeichnet am 13. März (für den Vortag): Von Westen die 3 amerik. Div.en, darunter ... 500 gegen Frankfurt a.M. und Friedberg.(OV) ... »Details
  10. Britischer Bombenangriff auf Wiesbaden, 15. März 1945
    Die schnellen Mosquito-Bomber der britischen Luftwaffe greifen in der Nacht Wiesbaden an. Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs verzeichnet am 15. März: In der Nacht gegen ... Wiesbaden.(OV) ... »Details
  11. Schwerer Luftangriff auf Hanau, 19. März 1945
    Bei einem schweren Bombenangriff wird die Innenstadt von Hanau zerstört. Bei Kriegsende gehört die Stadt mit einem Zerstörungsgrad von 87 Prozent zu den am stärksten getroffenen Städten im Deutschen Reich. Auch Kassel wird erneut von britischen Bombern angegriffen. ... »Details
  12. Amerikanische Truppen erreichen den Raum Worms, 21. März 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs hält am 21. März fest: Die 24. amerik. Pz.-Div. wurde nach Süden abgedreht und erschien vor Worms und in dem Gebiet südlich davon. Um Worms wird ein bisher nicht vorgesehener Brückenkopf gebildet. Die Führung auf der eigenen Seite durch den Kommandeur der 47. Inf.-Div.(OV) ... »Details
  13. Bombenangriff auf den Raum Frankfurt und Mainz, 22. März 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs meldet am 23. März (für den Vortag): Der Feind setzte im Raum von Frankfurt und bei Mainz zusammen 2.500 4-mot. Bomber ein.(OV) ... »Details
  14. Rheinüberquerung der Alliierten bei Oppenheim, 22.-23. März 1945
    Die 3. US-Armee unter der Führung des Generals George S. Patton (1885–1945) überquert bei Oppenheim den Rhein. Damit beginnt die Eroberung und Befreiung des heutigen Hessen.  ... »Details
  15. Amerikanische Truppen nehmen Groß-Gerau ein, 24. März 1945
    Amerikanische Truppen, die bei Oppenheim den Rhein überschritten haben, nehmen mit Panzern Groß-Gerau ein. ... »Details
  16. Weiterer Vorstoß der US-Armee nach Mittel- und Nordhessen, 28. März 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs berichtet (unter dem 29. März für den Vortag): ... »Details
  17. Vorrücken der US-Armee im mittel- und osthessischen Raum, 29. März 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs hält an Kampfhandlungen und Bewegungen für den 29. März fest: ... »Details
  18. Vormarsch der amerikanischen Truppen auf Hersfeld und Kassel, 30. März 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs lässt unter dem 31. März die Aktivitäten und Kampfhandlungen vom Vortag erkennen: ... »Details
  19. Weiteres Vorrücken der US-Armee in Nord- und Osthessen, 31. März 1945
    Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs meldet am 1. April zum 31. März, dass von eigenen Flugzeugen die stark vernebelte Brücke bei Hanau angegriffen wurde. Bei Kassel weiter feindl. Panzer. Die 6. Pz.-Div. im Vorstoß in Richtung Eisenach. Dadurch ist es notwendig, eigene Kräfte vom Rhein abzuziehen.Vor der Grenze der Heeresgruppen B und G sind Panzer bis hart westlich Eisenach gelangt. ... »Details
  20. Amerikanische Truppen vor Kassel, 1. April 1945
    Die vorrückenden amerikanischen Truppen stehen vor Kassel. Das Lagebuch des Wehrmachtsführungsstabs meldet unter anderem:  ... »Details
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde