Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4818 Medebach
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 28. Viermünden

Guntershausen

Wüstung · 326 m über NN
Gemarkung Viermünden, Gemeinde Frankenberg (Eder), Landkreis Waldeck-Frankenberg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

5 km nördlich Frankenberg (Eder)

Lage und Verkehrslage:

Zwischen Viermünden und der unteren Butzmühle am Eichelbach (Karte von 1719)

Ersterwähnung:

1314

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3485940, 5663090
UTM: 32 U 485872 5661265
WGS84: 51.10269863° N, 8.798206444° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63501111002

Verfassung

Altkreis:

Frankenberg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Eigen derer von Viermünden.
  • 1711 verleiht Georg Erhard von Dersch dem Gerichtsschöffen Peter Stahl aus Viermünden die 'Hausstätte' zu Guntershausen für die Dauer von drei Jahren (HStAM Bestand 17 d Nr. von Dersch 143)
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Guntershausen, Landkreis Waldeck-Frankenberg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/1153> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde