Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4925 Sontra

Weitere Informationen

Welde

Wüstung
Gemarkung Breitau, Gemeinde Sontra, Werra-Meißner-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

14 km südwestlich von Eschwege

Lage und Verkehrslage:

Land "zu Welde" wurde 1458 im Sontraer Erbregister (f. 22 v.) unter Breitau angeführt

Zwar findet man rund 1,5 km nordnordwestlich der Ortsmitte von Breitau die ähnlich klingende Flur "Auf dem Werle" (mundartlich: "Offem Wärl"), doch ist eine Verbindung mit der Wüstung vorerst unsicher.

Ersterwähnung:

1458

Historische Namensformen:

  • Welde, zu (1458)
Statistik

Ortskennziffer:

63601103007

Einwohnerstatistik:

  • 1458 und 1471: wüst
Verfassung

Altkreis:

Rotenburg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Die Wüstung Welde war Lehen der von Welde (Rev. 1458 und 1471), später der von Frankenberg (1805, 1818).
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Welde, Werra-Meißner-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/7230> (Stand: 19.5.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde