Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5017 Biedenkopf
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Buchborn

Wüstung · 385 m über NN
Gemarkung Frohnhausen, Gemeinde Battenberg (Eder), Landkreis Waldeck-Frankenberg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

17,5 km südwestlich von Frankenberg (Eder)

Lage und Verkehrslage:

An der Grenze der Gemarkungen von Frohnhausen und Oberasphe; Flurname Im Buchborn

Ersterwähnung:

1316

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3472820, 5647000
UTM: 32 U 472757 5645181
WGS84: 50.95759849° N, 8.612102314° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63500404001

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1317: Gericht Frohnhausen

Altkreis:

Frankenberg

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1316 verkauft die Witwe Hedwig des Ritters Volpert von Frohnhausen dem Pfarrer zu Asphe einen Anteil aus ihrem Zins zu Buchborn. Nach dem Tode des Pfarrers soll der Zins den Johannitern in Wiesenfeld zufallen. 1317 verkauft die Witwe weitere Anteile an die Johanniter.

Zehntverhältnisse:

1336 gehört der Zehnte dem Johanniterorden in Wiesenfeld, die Einnahmen stehen bis zu seinem Tode Giso von Münchhausen zu

Kirche und Religion

Kirchliche Mittelbehörden:

15. Jahrhundert: Sendbezirk Kesterburg

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Buchborn, Landkreis Waldeck-Frankenberg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/1061> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde