Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5817 Frankfurt a. M. West
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Mittelursel

Wüstung · 141 m über NN
Gemarkung Frankfurt-Niederursel, Gemeinde Frankfurt am Main, Stadt Frankfurt am Main 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

7,5 km nordwestlich von Frankfurt am Main

Lage und Verkehrslage:

800 m nordwestlich von Niederursel; Flurbezeichnung In Mittelursel

Ersterwähnung:

1282/83

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3472169, 5559613
UTM: 32 U 472105 5557829
WGS84: 50.1720114° N, 8.609377524° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

41200082508

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1581: Grafschaft Königstein

Altkreis:

Frankfurt am Main, Stadt

Gericht:

  • 1433: Landgericht Eppstein, Grafschaft Ursel-Stulen (zu Königstein)
Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • In Mittelursel hatten die Herren von Eppstein im 13. Jahrhundert die Grafschaftsrechte, die zur Hälfte Embricho von Bommersheim zu Lehen hatte. 1433 gelangt Mittelursel mit den Burgen Königstein und Oberursel an Eberhard von Eppstein.
Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

Zur Pfarrei Oberursel gehörig.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Mittelursel, Stadt Frankfurt am Main“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/11771> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde