Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Büchelbach

Dorf; Siedlung · 230 m über NN
Gemarkung Bieber, Gemeinde Biebergemünd, Main-Kinzig-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf; Siedlung

Lagebezug:

11,7 km südöstlich von Gelnhausen

Ersterwähnung:

um 1450

Siedlungsentwicklung:

Um 1450 Dorf Büchelbach in der Bybraer Gemarkung. 1895 bildet es zusammen mit Gassen eine Gemeinde.

Bezeichnung der Siedlung:

  • Dorf

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3524151, 5558528
UTM: 32 U 524067 5556744
WGS84: 50.16242179° N, 9.336947938° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43500301010

Einwohnerstatistik:

  • 1598: 11 Haushaltungen
  • 1895: 4 Häuser mit 18 Bewohnern, mit Gassen zusammen 17 Häuser mit 90 Bewohnern
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Landgrafschaft Hessen, Grafschaft Hanau-Münzenberg, Amt Bieber
  • 1806/7-10: Kaiserreich Frankreich, Fürstentum Hanau, Amt Bieber (Militärverwaltung)
  • 1810-1813: Großherzogtum Frankfurt, Departement Hanau
  • 1816: Kurfürstentum Hessen, Fürstentum Hanau, Amt Bieber
  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Hanau, Landkreis Gelnhausen
  • 1848: Kurfürstentum Hessen, Bezirk Hanau
  • 1851: Kurfürstentum Hessen, Provinz Hanau, Landkreis Gelnhausen
  • 1867: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Gelnhausen
  • 1945: Groß-Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Gelnhausen
  • 1946: Land Hessen, Regierungsbezirk Wiesbaden, Kreis Gelnhausen
  • 1968: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Kreis Gelnhausen
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Darmstadt, Mainz-Kinzig-Kreis

Altkreis:

Gelnhausen

Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

Mit Gassen nach Bieber eingepfarrt

Bekenntniswechsel:

Einführung der Reformation vermutlich um 1526.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Büchelbach, Main-Kinzig-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/12888> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde