Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Moses, Abraham (1908) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 162 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Platzierung:

unbekannt

Beschreibung:

Es ist weder ein Grabstein, noch eine Grabeinfassung vorhanden

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Moses, Abraham

    Geburtstag

    um 1844

    Sterbetag

    25.5.1908

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Unterliederbach

    Wohnort

    Höchst

    Beruf

    Handelsmann

    Funktion

    Vorsteher der jüdischen Gemeinde Höchst ab 1904 mit Siegmund Ettinghausen, Mayer Hirsch

    Weitere Angaben

    Ehefrau: Moses, Anna, geborene Stein; Vater: Moses, Michael, (Grab Nr. 68); Mutter: Moses, Babette, geborene Stein; Bruder: Moses, Moses, (Grab Nr. 19); Bruder: Moses, Isaak, (Grab Nr. 152); Bruder: Moses, Aron, (Grab Nr. 216); Schwester: Moses, Helene, (Grab Nr. 178); Einzelheiten bei Michael Moses (Grab Nr. 68)

Anmerkungen:

Sterbenebenregister Höchst 1908, Nr.134: Abraham Moses, 64 Jahre alt, geboren zu Unterliederbach, verheiratet mit Anna, geborene Stein, Sohn der Eheleute Michael Moses und Babette, geborene Stein. Verstorben am 25. Mai 1908

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Zitierweise
„Moses, Abraham (1908) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16675> (Stand: 15.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde