Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Rosenthal, Leopold (1902) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 135 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Granit, schwarz, poliert

Platzierung:

stehend

Sonstiges:

1 Der Steinmetz hat die beiden Buchstaben כ und ו zu מ zusammengezogen, was keinen Sinn ergibt. -

Die Abkürzung בשט kann בשם טוב oder בשיבה טובה gelesen werden, in Anbetracht des Alters scheidet „in gutem Alter“ wohl aus. –

(2) bBer 17a.

___________________________________________________________________________

Abkürzungen: ה״ח = האיש החסיד / בשט = בשם טוב / עש״ק = ערב שבת קדש

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

פ״נ

איש מהולל ויקר

1כוונתו במעשו ישר

ה״ח יהודה צבי בר

נתן נפטר בשט יום ה׳ כ״ג אלול ונקבר

ביום עש״ק כ״ד אלול

שנת תרס״ב ק֗

ת֗נ֗צ֗ב֗ה֗

Hier ruht

ein gepriesener und geschätzter Mann,

im Streben seines Tuns geradlinig.

Der fromme Mann Jehuda Zwi, Sohn

des Natan, gestorben in gutem Ruf (2)

am Donnerstag, 23. Elul und begraben

am Vorabend des heiligen Sabbat, 24. Elul

des Jahres [5]662 n.d.k.Z.

Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.

___________________________________________

Leopold Rosenthal

von Hofheim

geb. 1. Febr. 1843

gest. 25. Sept. 1902

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Rosenthal, Leopold

    Geburtstag

    1.2.1843

    Sterbetag

    25.9.1902

    Bestattungsdatum

    26.9.1902

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Niederhofheim

    Wohnort

    Hofheim

    Weitere Angaben

    Im Protokollbuch ist der Tag der Beerdigung als Todestag angegeben. Sterbenebenregister Hofheim 1902 Nr. 95: Leopold Rosenthal, 59 Jahre alt, wohnhaft in Hofheim, geboren zu Niederhofheim, verheiratet mit Karoline, geborene Strauß, Sohn der Eheleute Nathan Rosenthal und Regina geborene Frank, am 25. September 1902 verstorben.

Anmerkungen:

Hebräischer Name: Jehuda Zwi, Sohn des Nathan Zwi

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2017

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Rosenthal, Leopold (1902) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16640> (Stand: 14.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde