Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Stern, David (1898) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 118 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Zustand:

zerbrochen

Beschreibung:

Grabstein mit eingetieftem Feld, die Schrift ist zerstört.

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Stern, David

    Geburtstag

    23.6.1819

    Sterbetag

    13.7.1898

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verwitwet

    Herkunftsort

    Bad Soden

    Wohnort

    Bad Soden

    Beruf

    Betreiber eines koscheren Restaurants/Hotels in Bad Soden, Adlerstraße 10

    Funktion

    Gemeindevorsteher

    Weitere Angaben

    Tochter: Stern, Ida; Tochter: Stern, Blüma (Grab Nr. 283) ; Sterbenebenregister Bad Soden 1898 Nr. 20: David Stern, 79 Jahre, wohnhaft und geboren zu Bad Soden, Witwer von Magdalena, geborene Rothschild, Sohn der Eheleute Salomon Stern und Rebekka, geborene Wolf. Verstorben am 13. Juli 1898. Der Tod wurde angezeigt von der Tochter Blüma Stern (Grab Nr.283). Im Geburtsregister der Juden von Bad Soden ist die Geburt am 23. Juni 1819 beurkundet. Die Ehefrau Magdalena liegt in Grab Nr. 94. Eine Schwester, Jettchen/Henriette Stern liegt in Grab Nr. 12. Zu weiteren Geschwistern siehe Grab Nr. 12.

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Stern, David (1898) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16623> (Stand: 14.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde