Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Stern, Magdalena, geborene Rothschild (1893) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 94 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Granit

Platzierung:

stehend

Zustand:

zerbrochen · verwittert

Beschreibung:

Eingetieftes Feld für fehlende Schriftplatte

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Stern, Magdalena, geborene Rothschild

    Geburtstag

    um 1813

    Sterbetag

    24.6.1893

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Miltenberg

    Wohnort

    Bad Soden

    Weitere Angaben

    Sterbenebenregister Bad Soden 1893 Nr. 28: David Stern zeigte an, daß seine Ehefrau Magdalena Stern geborene Rothschild, 80 Jahre alt, geboren zu Miltenberg a.M., Tochter des Henoch Rothschild und dessen Ehefrau Blümche, geborene Klingenstein, beide verstorben in Miltenberg, am 24. Juni 1893 verstorben sei. Im Staatsarchiv Würzburg, Judenschaft 41 finden sich zu Henlein/Henoch Rothschild folgende Daten: Geboren 1764, gestorben 1846. In erster Ehe verheiratet mit Blümche Klingenstein, in zweiter Ehe mit Rees/Rosina/Rosa geborene Rodecker (1778-1851). Es werden nur Kinder aus zweiter Ehe genannt: Mehrle (1818-1830) und Simon (geboren 1821). Magdalena Stern muß zwischen Juni 1812 und Juni 1813 geboren sein. Der Ehemann David Stern starb 1898 (Grab Nr.118). Dort auch Näheres zur Familie Stern. Zwei Töchter: Blüma Stern (Grab Nr.283), Ida Stern

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Stern, Magdalena, geborene Rothschild (1893) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16600> (Stand: 17.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde