Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Wormser, Mina, geborene Kahn (1893) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 93 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Zustand:

verwittert

Beschreibung:

Sandstein mit eingetieftem Feld für fehlende Schriftplatte

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Wormser, Mina, geborene Kahn

    Geburtstag

    um 1846

    Sterbetag

    21.6.1893

    Geschlecht

    weiblich

    Familienstand

    verwitwet

    Herkunftsort

    Wallau

    Wohnort

    Höchst

    Weitere Angaben

    Sterbenebenregister Höchst 1893 Nr. 110: Mina Wormser, geborene Kahn, 47 Jahre alt, geboren zu Wallau, verheiratet gewesen mit dem zu Höchst verstorbenen Lehrer Emanuel Wormser (Grab Nr. 78), Tochter der zu Wallau verstorbenen Eheleute Hajum Kahn und Babette, geborene Fisch. Verstorben am 21. Juni 1893. Der Tod wurde angezeigt vom Sohn Salomon Wormser. Der gemeinsame Sohn Joseph liegt in Grab Nr. 60. Ein weiteres gemeinsames Kind, Nanni, starb bereits im Alter von 6 Wochen und liegt in Grab Nr.17. Wallau ist ein Ortsteil von Biedenkopf.

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„Wormser, Mina, geborene Kahn (1893) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16599> (Stand: 11.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde