Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Nathan, Johann Jonas (1888) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 71 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Platzierung:

unbekannt

Beschreibung:

Es ist weder ein Grabstein, noch eine Grabeinfassung vorhanden.

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Nathan, Johann Jonas

    Geburtstag

    4.1.1851

    Sterbetag

    27.8.1888

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Herkunftsort

    Höchst

    Wohnort

    Höchst

    Beruf

    Dreher

    Weitere Angaben

    Im Sterberegister Höchst 1888 Nr. 85 heißt es: . . . Jonas Nathan, Dreher, 37 Jahre alt . . . wohnhaft und geboren zu Höchst, verheiratet gewesen mit der noch lebenden Elise, geborene Krieg, Sohn der ledigen gewerbslosen Brigitta Nathan . . . am 27. August 1888 verstorben.“ Nachtrag: Der Verstorbene heißt mit Vornamen: Johann Jonas. Im Geburtsregister Höchst 1851 Nr. 59 findet sich der Hinweis: 4. Januar 1851, Vorname Johann Jonas, Sohn der Brief (Brigitte) Nathan, geboren in der Entbindungsanstalt Hadamar. Der Verstorbene hatte noch einen Bruder: Geburtsregister Höchst 1840 Nr. 43, der ebenfalls Johann Jonas hieß und sonst in keiner Urkunde nachweisbar ist.

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Zitierweise
„Nathan, Johann Jonas (1888) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16577> (Stand: 3.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde