Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

May, Mayer (1877) – Bad Soden am Taunus

Grab Nr. 22 → Lageplan (PDF), Bad Soden am Taunus, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Bad Soden am Taunus | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Platzierung:

stehend

Zustand:

verwittert

Beschreibung:

Schrift ist nicht mehr lesbar.

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. May, Mayer

    Geburtstag

    19.4.1797

    Sterbetag

    3.11.1877

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verwitwet

    Wohnort

    Diedenbergen

    Weitere Angaben

    Sterbenebenregister Hattersheim 1877 Nr. 61: Mayer May, 81 Jahre alt, wohnhaft in Hattersheim, geboren zu Diedenbergen, verheiratet gewesen mit der verstorbenen Süßchgen, geborene David, Sohn des Eleasar May und seiner Ehefrau Schöne, geborene Eleasar(?). Verstorben am 3.November 1877. Der Passus über das Alter muß korrigiert werden: „Im 81. Lebensjahr“ gemäß Eintrag im Geburtsregister der Juden von Diedenbergen: Am 19. April 1797 hat die Ehefrau des Schutzjuden Lazarus May, Schöne einen Sohn geboren, der bei der Beschneidung den Namen Mayer erhalten hat (1. Sohn). Er hatte noch drei Schwestern: Behle, geboren am 17. Dezember 1798; Golda, geboren am 4. Mai 1801 (hier wird die Mutter Schönge genannt); Gütge, geboren am 6. März 1804, gestorben am 6. November 1830. Im Register ist vermerkt: Laut Verordnung der Herzoglichen Landesregierung über die Annahme von Familiennamen durch die Juden vom 26. Juni 1841 (ad. Num. 22) haben Lazarus Mayers Witwe Schöne mit ihrem Sohn Mayer den Namen May erhalten (Schöne May und Mayer May).

Anmerkungen:

Kurgast in Bad Soden am Taunus

Nachweise

Bearbeitung:

Dr. Lothar Tetzner 2018

Bildnachweise:

Sven Thomas Hammerbeck, Bad Soden am Taunus

Fotos:

Zitierweise
„May, Mayer (1877) – Bad Soden am Taunus“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/16512> (Stand: 9.5.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde