Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Dörr
(1949)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

Dörr, Karl [ID = 8130]

* 27.9.1949 Groß-Umstadt, evangelisch
Polizist, Lehrer, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1969 Abitur
  • 1969-1971 Polizeivollzugsbeamter beim Bundesgrenzschutz
  • 1970 Eintritt in die SPD
  • 1971-1978 Studium der Politikwissenschaften und Geschichte und Referendariat für das Lehramt an Gymnasien
  • ab 1972 Stadtverordneter der Stadt Groß-Umstadt
  • 1978-1985 Lehrer in Frankfurt am Main
  • 1985-1997 Kreistagsabgeordneter im Landkreis Darmstadt-Dieburg
  • 1985-1987 Mitarbeiter im Ministerbüro und Persönlicher Referent des Hessischen Kultusministers
  • 1987-1991 Lehrer an der Offenen Schule in Babenhausen
  • 1990-1995 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Darmstadt-Dieburg, ab 1995 stellvertretender Vorsitzender
  • 5.4.1991-2.2.2003 Mitglied des Hessischen Landtags, dort 2.1999-1.2003 Vorsitzender des kulturpolitischen Ausschusses

Funktion:

  • Groß-Umstadt, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied , 1972-
  • Darmstadt-Dieburg, Landkreis, Kreistag, Mitglied (SPD), 1985-1997
  • Hessen, 13. Landtag, Mitglied (SPD), 1991-1995
  • Hessen, 14. Landtag, Mitglied (SPD), 1995-1999
  • Hessen, 15. Landtag, Mitglied (SPD), 1999-2003
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Dörr, Karl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/8130> (Stand: 19.12.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde