Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Otto Heinrich Zink
(1925–2008)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

102767058X

Zink, Otto Heinrich [ID = 7988]

* 31.10.1925 Rüsselsheim, † 9.5.2008
Werkzeugmacher, Gewerkschafter, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Besuch der Volksschule
  • 1940-1943 Lehre als Werkzeugmacher bei der Adam Opel AG
  • 20.4.1943 Mitglied der NSDAP
  • 1943 Facharbeiterprüfung
  • 1943-1947 Reichsarbeitsdienst, Wehrmacht, Kriegsgefangenschaft
  • 1947-1953 Werkzeugmacher bei der Adam Opel AG
  • 1948-1951 Jugendvertreter bei der Adam Opel AG
  • Vorsitzender der Jugendvertretung
  • 1951 Eintritt in die Junge Union
  • 1951-1961 Mitglied des Betriebsrats, ab 1953 auch Mitglied des Betriebsausschusses der Adam Opel AG, dort Sachbearbeiter für Berufsausbildung, Jugendfragen und Berufsverkehr
  • 1953 Eintritt in die CDU
  • 1956-1981 Stadtverordneter in Rüsselsheim
  • 1959-1965 und 1972-1974 Arbeitnehmervertreter im Wirtschaftsausschuss der Adam Opel AG
  • 1961-1985 Landesvorsitzender der hessischen CDA
  • 1.12.1962-18.10.1965 Mitglied des Hessischen Landtags (CDU), Mandatsniederlegung infolge Wahl zum Mitglied des Deutschen Bundestags, Nachfolger: Dr. Georg Lindner
  • 1964 Mitglied der 4., 1969 Mitglied der 5., 1974 Mitglied der 6., 1979 Mitglied der 7. und 1984 Mitglied der 8. Bundesversammlung
  • 19.10.1965-1990 Mitglied des Deutschen Bundestages, dort 9.9.1981-1987 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit und Sozialordnung und 1982-1987 Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Fraktion
  • ehrenamtliche Funktionen in der IG Metall und im DGB
  • Mitglied des Präsidiums der hessischen CDU
  • Mitglied im Orts-, Kreis- und Landesvorstand
  • Landesvorsitzender des Sozialausschusses der CDU
  • ab 1991 Ehrenvorstandsmitglied im Bundesvorstand der CDA

Funktion:

  • Rüsselsheim, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (CDU), 1956-1981
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (CDU), 1962-1965
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (CDU), 1965-1990
Familie

Vater:

Zink, N.N., Kaufmann

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Zink, Otto Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/102767058X> (Stand: 9.5.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde