Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hildegard Schnell
(1908–1986)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1111917221

Schnell, Hildegard [ID = 7855]

* 21.8.1908 Schwarzholz bei Stendal, † 2.3.1986
Politikerin, Abgeordnete
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Mittlere Reife
  • zwei Jahre ländliche Hauswirtschaftslehre, Gehilfinnen­prüfung, Höhere Handelsschule mit Abschlussprüfung, Volontärin, dann praktisch tätig
  • 1933 nach Heirat in Peru ansässig
  • einige Expedi­tionen ins Innere des Landes
  • 1942 ausgewiesen und in Texas interniert
  • Ende 1942 nach Deutschland ausgetauscht
  • bis 1945 in Schlesien wohn­haft
  • 1945 Flucht auf den väterlichen Hof in der Altmark, der im Zuge der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone Ende des Jahres enteignet wurde
  • ab Ende 1946 in der Bundesrepublik
  • ab 1949 in der Landfrauenarbeit tätig
  • 1951 Kreisvorsitzende des Landfrauenverbandes Schlüchtern
  • 1952-1956 Mitglied des Kreistags Schlüchtern
  • 2.1952 Mitglied der CDU
  • 1.12.1958-30.11.1970 Mitglied des Hessischen Landtags (CDU)
  • 1961-1964 Stadtverordnete in Salmünster
  • 1964 CDU-Kreisvorsitzende
  • 1964 Mitglied der 4. und 1969 Mitglied der 5. Bundesversammlung
  • 1970 Erste Vorsitzende des Büros für staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V.

Funktion:

  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (CDU), 1958-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (CDU), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (CDU), 1966-1970
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Foto, 23.10.1969; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Schnell, Hildegard“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1111917221> (Stand: 2.3.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde